Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Vorsicht: Hohe Waldbrandgefahr im Barnim und weiteren Landkreisen
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Sonntag: Überwiegend sonnig, örtlich ein paar Wolken bei bis zu 24 Grad

Bernau: Baumaßnahmen – keine Wärme/Warmwasser am 26. Juli

Baumaßnahmen am Fernwärmenetz

Stadtwerke Bernau erneuern Fernwärmenetz an einem Tag an mehreren Stellen – Bürger am 26. Juli ohne Wärme

Bernau: Am Dienstag (26. Juli) geht es hoch her bei den Stadtwerken Bernau: Da arbeiten sie an vier Stellen gleichzeitig, um ihr Fernwärmenetz in einem Zug auf Vordermann zu bringen.

Anzeige  

Während dieser Zeit ist die Wärmeversorgung im Stadtgebiet unterbrochen – außer in Friedenstal und Waldfrieden.

„Diese Bündelung verringert die Einschränkungen für unsere Kunden“, erklärt Jürgen Alscher, Bereichsleiter Technik bei den Stadtwerken Bernau. Er fügt an: „So müssen unsere Wärmekunden nur einmal einen knappen Tag lang auf Wärme und Warmwasser verzichten statt mehrmals.“

Die Stadtwerke schalten das Blockheizkraftwerk, das die Wärme für das Netz erzeugt, um 1 Uhr nachts ab und gegen 22 Uhr wieder zu. „Das Anfahren der Turbine und das Aufheizen des Wassers dauert ein paar Stunden“, informiert Jürgen Alscher und meint: „Wenn alles gut läuft, können wir schon früher Wärme liefern.“ Die Stadtwerke Bernau haben die Bauarbeiten extra in den Sommer und in die Sommerferien gelegt. „Da dürfte es warm sein, die Heizungen sind außer Betrieb, viele sind schon im Urlaub und die Schulen sind leer – der Wärmebedarf ist also wesentlich geringer“, fasst der Technikleiter die Überlegungen zusammen.

„Wir bitten unsere Kunden um Verständnis für die Unterbrechung. Die Reparatur- und Erneuerungsarbeiten dienen einer sicheren Versorgung“, sagt er, „wir arbeiten so zügig, leise und sauber wie möglich.“

Gepflegte Netze arbeiten zuverlässig

Die größte Baumaßnahme findet am Blockheizkraftwerk am Schönfelder Weg statt. Dort tauschen die Stadtwerke einen Rohrbogen aus, und das geht nur, wenn das Heizkraftwerk abgeschaltet ist und sich kein Wasser mehr in den Rohren befindet. Gleichzeitig baut der kommunale Versorger in der Weinbergstraße an der Ecke Enzianstraße eine Entlüftung zurück und tauscht an der Ecke zur Heinersdorfer Straße einen sogenannten Kugelhahn aus. Neue Kugelhähne bekommt die Trasse im Gieses Plan.

Der Straßenverkehr ist, mit Ausnahme der Baustelle in der Weinbergstraße, nicht betroffen. „Regelmäßige Wartung und Erneuerung halten die technischen Anlagen auf dem aktuellen Stand“, sagt Jürgen Alscher. Nur durch kontinuierliche Investitionen in die Netze könne eine so hohe Versorgungsqualität wie in Bernau gewährleistet werden.

Info via Stadtwerke Bernau – http://www.stadtwerke-bernau.de/

 

Anzeige Oldies & More im Haus Schwärzetal Eberswalde
Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"