Anzeige  

Bernau – Barnim: Polizei sucht Rettungsengel!

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Unfall 16:35 Uhr: Zwischen Willmersdorf und Schönfeld kam es auf der L236 zu einem Unfall – Vorsicht!
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Uns erwartet ein meist sonniger Tag bei bis zu 20 Grad
Bernau – Barnim: Jeden Tag bekommen wir Mitteilungen der Polizei zugeschickt, die meist nicht so erfreulich sind. Um so mehr freuen wir uns über diesen Aufruf der Polizeiinspektion Barnim, den wir sehr gern weitergeben.
Am 06.02.2016, gegen 01:30 Uhr, kam es auf der BAB10 zu einem Vorkommnis, welches die Polizei auf den Plan rief.
Die Fahrerin eines PKW Skoda hatte mit ihrem Wagen die BAB 10 aus Fahrtrichtung Autobahndreieck Spreeau kommend in Fahrtrichtung Autobahndreieck Barnim auf dem linken Fahrstreifen befahren. Am Kilometer 14 kam sie aus bisher ungeklärter Ursache mit dem Fahrzeug zum Stehen. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines VW T4 oder T5 erkannte das Gefahrenpotential der Situation und hielt daraufhin ebenfalls in unmittelbarer Nähe auf dem Standstreifen. Von dort markierte er die Gefahrenstelle mit Nebelscheinwerfer und ständigem Betätigen der Lichthupe. Damit war dieser PKW für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar und ein Unfall konnte verhindert werden.
Alarmierte Polizeibeamte stellten dann eine Fahrerin im Auto fest, welche zu diesem Zeitpunkt nicht ansprechbar war. Auf der Rückbank saß ein unverletztes Kleinkind. Mit einem Rettungswagen wurden Mutter und Kind in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Leider verschwand der helfende Transporterfahrer mit Eintreffen der Polizei vom Ereignisort.
Die Polizei bittet den beherzten Mann, sich bei der Polizei zu melden! Er hat den Beiden bis zum Eintreffen des Streifenwagens wohl mehr als einmal das Leben gerettet. Vielleicht gibt es auch Autofahrer, die Hinweise auf das Fahrzeug geben können oder sich das Kennzeichen gemerkt haben.
Sowohl der Gesuchte als auch mögliche Zeugen können sich unter der Telefonnummer 03338/361-0 melden.
Symbolbild Bernau LIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.