Anzeige  

Audi A6 gestohlen, Drogen, manipulierter Stromzähler, Betrüger in Bernau unterwegs?

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, teils etwas regen bei bis zu 14 Grad

bernau - polizeiBernau: Wie die Polizeiinspektion Barnim mitteilt, wurde in Bernau ein Audi A6 in Wert von etwa 35.000 gestohlen. Zudem führte der Besitz von BTM zu einem manipulierten Stromzähler.

Bernau – Audi A6 gestohlen (Polizeimeldung)

Anzeige  

Der Besitzer eines schwarzen Audi A6 Avant stellte am 18. Januar, gegen 20.30 Uhr, sein Fahrzeug An der Tränke verschlossen ab. Als er gegen 21.50 Uhr zu seinem PKW kam, war er verschwunden. Er erstattete Anzeige und die Polizei leitete die Fahndung ein. Der Schaden beträgt ca. 35.000 Euro.

Zepernick – Drogen sichergestellt (Polizeimeldung)

In der Nacht zum 19. Januar kontrollierte die Polizei in der Birkholzer Straße einen 25- jährigen Mann. Er hatte eine Substanz bei sich, die auf Betäubungsmittel schließen ließ. Die Polizei stellte diese Substanz sicher und nahm eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz auf. Der junge Mann gab an, diese Substanz soeben erst erworben zu haben. Die Polizei suchte den angeblichen Verkäufer auf, der abstritt, etwas verkauft zu haben. Die Durchsuchung der Wohnung des angeblichen Verkäufers führte nicht zum Auffinden von Betäubungsmitteln. Aber die Polizei stellte eine Manipulation am Stromzähler fest und nahm dazu eine Anzeige auf. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Inspektion.

Etwaige Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bernau: 03338 3610

Mutmaßliche Betrüger in Bernau unterwegs?

Wie uns am heutigen Dienstag Leser mitteilten, klingelten an mehreren Türen in Friedenstal fremde Personen. Laut Aussagen waren es 3 männliche Personen. Einer von ihnen trug Arbeitssachen, ein anderer Krawatte und Mantel. Ferner sollen laut Medienberichten “Vertreter” unterwegs sein, die Feuermelder kontrollieren oder verkaufen wollen. Sie berufen sich darauf, dass diese seit Januar in Brandenburg Pflicht sein sollen, was sicher sinnvoll ist, aber nicht stimmt.

Wir haben vorhin bei der Polizei nachgefragt. Bei dieser gingen bis zum heutigen frühen Abend keinerlei Hinweise diesbezüglich ein.

Dennoch: Seid vorsichtig, lasst niemanden in Eure Wohnung oder kauft nichts an der Tür!

Fragen dazu beantwortet Euch auch gern die Präventionsabteilung der Polizei. Telefon: 03338 361-1080

#Bernau #Nachrichten #Polizei #Barnim #BernauLIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.