Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Dienstag: Überwiegend bewölkt, hier und da etwas regen bei bis zu 22 Grad

20. Hussitencup Bernau mit internationalen Mannschaften

Englische Traditionsklubs beim U12 Bundesliga Turnier

Wie wir bereits am Samstag kurz berichteten, fand am Wochenende der nunmehr 20. Hussitencup in Bernau Statt. Ein Höhepunkt des dreitägigen Fussballevents war sicherlich das U12 Bundesliga-Turnier am Samstag.

Anbei ein kurzer Spielbericht von Marco Ritzki:

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Was war das für eine berauschende Kulisse am vergangenen Samstag. 1 Megaturnier, 10 erfolgshungrige Teams und 140 Tore sahen die 500 Zuschauer in der Erich-Wünsch-Halle am Samstag.

Nach dem Fußballfreitag folgte auf dem Niederbarnim-Masters beim 20. Hussitencup das U12 Bundesliga Turnier. Anlässlich zum diesjährigen Jubiläumsturnier ließen sich die Organisatoren vom FSV Bernau etwas Besonderes einfallen. Das Jugendturnier wurde europäisch. Das Organisationsteam um den FSV Bernau Nachwuchsleiter Dirk Dittrich, holte zum großen Schlag aus und ließen die Jugendmannschaften von Manchester United und Tottenham Hotspurs einfliegen. Große Mannschaften auf bemerkenswerter Fußballbühne in der Erich-Wünsch-Halle rundeten das Teilnehmerfeld auf.

Neben den Traditionsklubs aus England nahmen Pogon Stettin, Eintracht Braunschweig, VfL Wolfsburg, F.C. Hansa Rostock, 1. FC Union Berlin, RB Leipzig, der Titelverteidiger Hertha BSC sowie der Gastgeber FSV Bernau an dem diesjährigen Turnier teil. Aber das bemerkenswerte Teilnehmerfeld war noch nicht alles, was der FSV Bernau in diesem Jahr aufbot. Erstmalig spielten die Teams auf blauen Kunstrasen in den Vereinsfarben des größten Fußballvereins der Hussitenstadt.

IMG 3125
Foto: Marco Ritzki

Den Budenzauber eröffnete der Gastgeber mit der Begegnung gegen Manchester United. Wer jetzt denkt, dass der FSV hoffnungslos unterlegen sei, der irrte an diesem Tag. Der FSV hielt taktisch dagegen und ließ Manchester nur zu einem knappen 2-1 Sieg kommen. Große Überraschungen gab es bei diesem Turnier ebenfalls. In den Gruppenspielen zeigte RB Leipzig, dass sie es gegen Tottenham Hotspurs aufnehmen können und siegten deutlich mit 5-0. Auch der VfL Wolfsburg vollzog eine kleine Sensation. Sie spielten Manchester United mit 6-2 an die Wand. Bernau hielt lange in den Spielen mit, jedoch rechte es am Ende nur zum Spiel um Platz 9, dass sie knapp mit 3-4 gegen 1.FC Union Berlin verloren. Im Halbfinale setzte sich Hertha BSC knapp mit 2-1 gegen VfL Wolfsburg sowie Manchester United mit 3-2 gegen RB Leipzig durch. Die Finalbegegnung konnte an Spannung kaum überboten werden.

Der Titelverteidiger Hertha BSC spielte gegen den englischen Traditionsclub Manchester United. Hertha setzte sich schnell mit 2-0 in Führung, ehe ManUnited in der 5. sowie 10. Minuten zum 2-2 ausglichen. Kurz vor Ende der Partie erzielte Hertha den Siegtreffer zum 3-2. Der alte und neue Titelträger heißt damit Hertha BSC.

Am Ende des Turniers war keine Mannschaft an diesem Samstag unzufrieden. Jeder einzelne Spieler war glücklich gegen solch hochkarätige Mannschaften wie Manchester United, Tottenham Hotspurs und Pogon Stettin beim U12 Bundesliga Turnier um den Sparkassen Barnim Cup spielen zu dürfen.

Abschlussplatzierungen

1. Hertha BSC

2. Manchester United

3. RB Leipzig

4. VfL Wolfsburg

5. Pogon Stettin

6. F.C. Hansa Rostock

7. Tottenham Hotspurs

8. Eintracht Braunschweig

9. 1.FC Union Berlin

10. FSV Bernau

Dank an Marco Ritzki für den Spielbericht und Fotos.

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!