Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022

Bernau: Sperrung der Rosenstraße bald Thema in der SVV?

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Sperrung der Rosenstraße – CDU Bernau reagiert auf Anwohnerbeschwerden

Bernau: Kürzlich berichteten wir in einem Beitrag über die Sperrung der Rosenstraße im Blumenhag. Aus Gründen der Verkehrsberuhigung, wurde hier spontan die Verkehrsführung geändert. Fortan war diese nur noch über die Nelkenstraße erreichbar.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Bildschirmfoto 2017 04 26 um 12.50.19Über den Sinn der Verkehrsänderung wurde teils heftig diskutiert. Auch in den sozialen Kanälen von Bernau LIVE.

Nun wollen sich die Bernauer Christdemokraten der Sache annehmen und die Thematik in der kommenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung und des nächsten Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses vorlegen.

Hierzu teilt die CDU in einer Mitteilung mit:

„Seit Anfang April ist die Rosenstraße aus beiden Fahrtrichtungen als Einbahnstraße ausgewiesen und nur noch über die angrenzenden Nebenstraßen erreichbar. So wie die Anwohner in der Nelkenstraße, der Fliederstraße und teilweise der Rosenstraße sind auch die Bernauer Christdemokraten über die kurzfristige Änderung der Verkehrsführung im Quartier Blumenhag überrascht. Weder im zuständigen Verkehrsausschuss noch in der Aprilsitzung der Stadtverordnetenversammlung wurden die Pläne zur unmittelbar bevorstehenden Sperrung der Rosenstraße vorgestellt. Die Stadtverwaltung hat bis heute keine konkrete Planung vorgelegt, wie mit einem schlüssigen Gesamtkonzept die verkehrliche Belastung im Blumenhag besser gesteuert werden soll. Dies ist aus Sicht der CDU Bernau wichtig, da sich inzwischen die Berichte häufen, dass die von der Stadt veranlasste Einzelmaßnahme zu Verkehrsverstößen und zusätzlichen Belastungen in benachbarten Straßen geführt hat.

„Unsere Fraktion und auch mich persönlich haben verschiedene Anfragen und Beschwerden der Anwohner erreicht“, stellt Othmar Nickel, CDU-Fraktionsvorsitzender, fest und ergänzt: „Wir nehmen die Sorgen aller Betroffenen sehr ernst und werden diese Angelegenheit zum Thema in der kommenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung und des nächsten Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses machen. Eine Fraktionsanfrage bereiten wir zurzeit vor.“

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!