Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad
Häufig gelesen

Bernau hat geleuchtet und zur Lokaltour gefeiert

Bilder & Video

Bernau (Barnim): In der Nacht zum heutigen Dienstag berichteten wir bereits kurz von der diesjährigen Bernauer Lokaltour und dem Lichtspektakel „Bernau leuchtet“. Kurzum: es war Mega voll und blieb, trotz Dauerregen am Nachmittag, trocken!

Bereits am frühen Abend füllte sich die Bernauer Innenstadt merklich und an jeder Ecke gab es tolle LIVE Musik, mobile Bars, zahlreiche Getränkestände, Bierwagen, herzhaftes aus Grill und Pfanne und viel buntes Licht an den Wahrzeichen unserer Stadt.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Im Rahmen des Abschlusses der Städtebauförderung der Innenstadt, wurden zahlreiche Gebäude und Bauwerke illuminiert. So etwa die Sankt-Marien-Kirche, das Steintor, der Wasserturm, der Gaskessel oder der Pulverturm am Stadtpark. Eine besondere Installation erwartete die Besucher am Rathaus. Mit Hilfe einer Steuerkonsole konnten Besucher die Farben der Fenster und Lichtsäulen intuitiv und kinderleicht selbst verändern.

Wir fanden, es sah einfach toll aus und das Licht bot eine ganz neue Sichtweise auf Gebäude, die einem im Alltag nicht mehr ganz so ins Auge fallen. Einzig fragten wir uns, was der Lichtkünstler am Platz am Steintor ausdrücken wollte? Das hätte man sicher schöner hinbekommen können. Aber Kunst ist eben Kunst und darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten.

Lange Warteschlangen bildeten sich zwischen 18 und 20 Uhr an der ehemaligen Deutschen Bank/Staatsbank der DDR in der Bürgermeister- Ecke Grünstraße. In dem zuletzt als Verwaltungsgebäude genutzten Haus konnten Besucher, letztmalig vor dem Abriss, einen Blick in die alten Tresorräume werfen.

Zum späten Abend zog es die meisten Besucher dann zum Platz am Steintor wo die Party gegen 1.00 Uhr langsam ihr Ende fand.

Während noch in der Nacht der Platz am Steintor vom Partymüll befreit wurde, zeigten sich die umliegenden Gastronomen sehr zufrieden und staunten über den enormen Besucherandrang. Auch sonst verlief die Party unserer Kenntnis nach, ohne größere Zwischenfälle.

Ein Dank an alle Organisatoren und den Gastronomen für die tolle Party!

Anbei noch ein kurzes Video und einige Bilder vom Abend. Dank an Maik und Tino für die Unterstützung.

 

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!