Anzeige

Bernau: Brücken-Bauarbeiten an der Zepernicker Chaussee gehen voran

Fertigstellung am 14. September

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Ein bisschen wie gestern, meist sonnig bei bis zu 20 Grad

Bernau (Barnim): Vor fast genau einem Jahr haben die Bauarbeiten und die damit verbundenen Sperrungen an der Eisenbahnbrücke an der Zepernicker Chaussee (L314) in Bernau begonnen. (wir berichteten)

Ursprünglich sollten die Arbeiten nach erster Planung zum 20.08.2018 abgeschlossen sein. Wie die Deutsche Bahn jedoch mitteilte, verzögern sich die Arbeiten nun um knapp einen Monat. So ist die Fertigstellung nun bis zum 14.09.2018 geplant.

Aktuell sieht es so aus, als würde der Termin eingehalten werden können. So wurde am gestrigen Montag damit begonnen, die erste Asphalttragschicht auf die Zepernicker Chaussee einzubringen.

Am heutigen Dienstag erfolgt die Einbringung der Asphaltbinderschicht bevor am morgigen Mittwoch die Deckschicht auf die Zepernicker Chaussee aufgebracht werden kann.

In Kürze steht uns eine weitere Großbaustelle bevor und wird für allerhand Verkehrsbehinderungen sorgen.

Im September, nach Fertigstellung der Brücke an der Zepernicker Chaussee, soll damit begonnen werden, die Ortsdurchfahrt Schönow, L30 – Bernauer Allee, grundhaft auszubauen. Dauer der Baustelle etwa 1 Jahr. Alle Infos.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.