Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist bewölkt, immer wieder regen bei bis zu 20 Grad

Bernau: Brücke an der Zepernicker Chaussee nach 24h bereits beschmiert

Ohne Worte

Bernau (Barnim): Erst am vergangenen Freitag wurde die Bahnüberführung an der Zepernicker Chaussee nach dem Neubau eingeweiht.

Keine 24 Stunden später ist die eine Seite der Unterführung bereits voll geschmiert. Schön ist definitiv anders und mit einem ansehnlichen Graffiti oder Kunst hat dies wohl nichts zu tun.

Anzeige  

Nach Angaben der Polizeiinspektion Barnim wurde der etwa 20×2 Meter große Schriftzug bereits am Samstagmorgen der Polizei gemeldet. Also etwa nur 18 Stunden nach der Eröffnung. Weiterhin wurde ein auf der Baustelle stehender Baucontainer gewaltsam geöffnet und ein Schlüssel eines Radladers entwendet. Dieses Fahrzeug fuhren der oder die Täter offenbar unter die S-Bahnunterführung und ließen ihn dort auf dem Gehweg stehen. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Bei dem etwa einjährigen Brückenneubau wurden mehr als 250 Tonnen Stahl und mehr als 700 Kubikmeter Beton verarbeitet. Die Unterführung ist mit nun 4,50 Metern Höhe und 10,50 Metern Breite großzügiger dimensioniert als zuvor.

Die abgeschlossene Sanierung der Eisenbahnbrücke ist nur eine von dreizehn im Bereich zwischen Karow und Bernau und nur eine von vieren im Bernauer Stadtgebiet.

Vermutlich haben der oder die Täte einige Zeit für ihr vermeintliches Kunstwerk gebraucht. Wer etwas beobachtet hat oder hierzu Angaben machen kann, kann sich gern bei der Polizeiinspektion Barnim in Bernau melden. Telefon: 03338 3610.

(Sachstand, Sonntag, 16.09.18 – 10.55 Uhr)

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"