Anzeige  

Bernau: AfD zeigt sich besorgt über abgerissene Plakate

Wahlkampf in Barnim

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 1. bzw. 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da etwas regen möglich bei bis zu 17 Grad

Bernau (Barnim): Seit einigen Tagen hängen wieder unzählige Wahlplakate an Laternen entlang vieler Straßen. Sie sollen auf die kommende Bundestagswahl am 24. September 2017 einstimmen und so den bisher unschlüssigen Wähler bestenfalls beeinflussen.

Auch wenn diese nicht wirklich ins Stadt- oder Landbild passen, so zumindest unsere Wahrnehmung, so sind diese legal und dürfen bis eine Woche nach der Wahl dort hängen bleiben.

Anzeige  

Besorgt zeigt sich nun die AfD. Denn deren Wahlplakate werden seit einigen Tagen von bisher Unbekannten zerstört oder gar ganz abgerissen. So z.B. in Bernau, Schönow, Zepernick oder Biesenthal. Auch wenn man der Partei gegebenenfalls nicht zugetan ist, so stellt dies eine Sachbeschädigung und eine Straftat dar und ist vor allem nicht die feine Art seinen Unmut zu bekunden. Egal um welche Partei es dabei geht. Die AfD erstattete nunmehr Anzeige.

Die Polizei ist jedoch bei solchen Fällen relativ machtlos. Auch wenn man die Thematik sehr ernst nimmt, so dürfte es schwer werden, die Verursacher ausfindig zu machen. Die AfD selbst, geht von Verursachern aus dem linksextremen Bereich aus.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"