Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur Corona-Verordnung ab 23.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Montag: Meist wolkig und trocken – Temperaturen zwischen -2 und 2 Grad

Zeugen gesucht: Mann aus Klinik vermisst / Frau in Bernau belästigt

Infos der Polizeidirektion Ost

Bernau (Barnim): Gleich in zwei Fällen bittet die Polizei in Bernau um mögliche Zeugen oder Hinweise aus der Bevölkerung.

Zum einen sucht die Polizei nach einem 50-jährigen Mann, der am 18. April aus einem Eberswalder Krankenhauses verschwunden ist und medizinische Hilfe benötigt und zum anderen wurde eine Frau in Bernau am späten Abend des 19. April von einem bisher unbekannten Mann belästigt.

Anbei die jeweiligen Originalmeldungen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim:

Anzeige  

Eberswalde – Patient vermisst

Seit Samstagmorgen, den 18. April, wird der 50- jährige Marco Schuch vermisst. Er war Patient eines Eberswalder Krankenhauses und verließ dieses noch am Morgen. Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers und eines Polizeihundes konnte der vermisste Mann noch nicht gefunden werden. Er benötigt medizinische Hilfe.

Herr Schuch ist 1,85 Meter groß, von normaler Statur und er trägt kurz geschnittene, dunkle Haare. Er war mit einer grauen Dreiviertelhose, einer dunklen Jacke und einem schwarzen Basecap bekleidet. Vermutlich hatte er eine Plastiktüte bei sich.

Hat jemand den beschriebenen Mann am Sonntag oder Montag in Eberswalde und Umgebung gesehen?
Ihre Hinweise zur gesuchten Person nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/3610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bernau – Zeugen gesucht

Am 19.04.2020 gegen 23:00 Uhr wurde eine Frau im Saturnring, im Bereich des Verbindungsweges zwischen dem Busbahnhof und dem Stadtteil Süd, von einer männlichen Person, die mit dem Fahrrad vorbeifuhr, unsittlich am Oberkörper berührt.

Der Tatverdächtige trug eine auffällige orange Jacke mit Kapuze, war ca. 30-40 Jahre alt, hatte einen Vollbart und eine insgesamt ungepflegte Erscheinung. Zeugen, die relevante Feststellungen getroffen oder eine Person wahrgenommen haben, auf welche die Beschreibung passt, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03338/3610 an die Polizeiinspektion in Bernau zu wenden.

Weitere Meldungen

Bernau – Täter ermittelt

Am 19.04.2020 versuchte kurz nach 10:00 Uhr eine männliche Person sich über die Terrassentür Zutritt zu einem Wohnhaus in der Nelkenstraße zu verschaffen. Als er die Eigentümerin wahrnahm, flüchtete er zunächst.
Kurz darauf betrat die Person in der Fliederstraße erneut ein Grundstück. Auch in diesem Fall wurde er durch den Eigentümer bemerkt und angesprochen, woraufhin der Mann über angrenzende Grundstücke die Flucht ergriff.

In der weiteren Folge betrat der Tatverdächtige ein weiteres Wohnhaus in der Fliederstraße und entwendete aus zwei im Haus aufgefundenen Brieftaschen Bargeld. Im Zuge der unmittelbar eingeleiteten polizeilichen Maßnahmen, die auch den Einsatz eines Fährtenhundes und des Polizeihubschraubers umfassten, sowie durch Aussagen und Beschreibungen der Geschädigten, konnte ein 21-Jähriger als Tatverdächtiger namentlich bekannt gemacht werden.

Der Tatverdächtige, welcher der Polizei nicht unbekannt ist, wird sich nun wegen Einbruchsdiebstahls, versuchten Einbruchsdiebstahls sowie Hausfriedenbruches verantworten müssen.

Bernau – Werkzeug gestohlen

Aus einem im Umbau befindlichen Gebäude in der Bahnhofstraße entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 18. zum 19.04.2020 Werkzeug. Durch den Einbruchsdiebstahl ist nach bisherigen Erkenntnissen ein Schaden von ca. 400,-€ verursacht worden.

Eberswalde – auffällige Düfte im Haus

Fünf Personen wurden in einer Wohnung in der Finsterwalder Straße 11 am 19.04.2020 gegen 19:20 Uhr durch Einsatzkräfte der Polizei angetroffen.

Der Verdacht eines Zeugen, dass dort angesichts des Geruches im Hausflur Drogen konsumiert werden, bestätigte sich im Rahmen der polizeilichen Kontrolle. Fünf Männer im Alter von 24 bis 32 Jahren konsumierten gemeinsam Cannabis.

Durch die Beamten der Polizeiinspektion Barnim wurde eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen und auf der Grundlage der Eindämmungsverordnung die Zusammenkunft beendet.

Eberswalde – Diebstahl verhindert

Im Rahmen einer Streifenfahrt bemerkten Bedienstete der Polizeiinspektion Barnim am 20.04.2020, gegen 02:00 Uhr, in der Hegermühler Straße eine offene Schranke an einem Gewerbeobjekt, die für gewöhnlich zu dieser Zeit geschlossen ist.

Eine männliche Person, die das Polizeifahrzeug wahrnahm, flüchtete unerkannt. Im Rahmen der weiteren Prüfungshandlungen nahmen die Beamten war, dass ein im Außenbereich des Gewerbeobjektes befindliches Gartenhaus aufgebrochen wurde. Im näheren Umfeld konnten ein Fahrrad, ein Benzinkanister sowie weitere Gegenstände festgestellt werden, die vermutlich aus dem Gartenhaus stammten und entwendet werden sollten.

Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"