Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig – später bewölkt bei bis zu 17 Grad

Weihnachtsfeier für die ehrenamtlichen Helfer der Bernauer Tafel

Bernau: Bevor der richtige Weihnachtsstress in der Bernauer Tafel beginnt, lud am heutigen „Tag des Ehrenamts“, der Vereinsvorsitzende Norbert Weich, „seine“ Helfer zu einer kleinen Weihnachtsfeier ein.

In gemütlicher Runde mit Kaffee, Kuchen und Kartoffelsalat wollte sich Norbert Weich so bei seinen rund 60 Helfern bedanken, die Tag für Tag dafür sorgen, dass anderen geholfen werden kann.

Anzeige  

Im kommenden Jahr wird die Bernauer Tafel 15 Jahre alt und ist inzwischen zu einer („leider“) festen Institution in Bernau geworden. Täglich werden z.B. allein in Bernau etwa 80 Portionen Mittagessen an der Rüdnitzer Chaussee ausgegeben. Zudem versorgen sich zahlreiche Hilfebedürftige Tag für Tag mit frischen Lebensmitteln im „Tafelladen“.

Was relativ einfach aussieht, erfordert eine logistische Hochleistung. Denn meist müssen Lebensmittel irgendwo abgeholt werden. Anschliessend werden sie überprüft, ggf. neu abgepackt und nach allen Maßgaben der Lebensmittelüberwachung verteilt. Und das nicht nur in Bernau. Täglich sind gut 5 Fahrzeuge in und um Bernau unterwegs um Lebensmittel abzuholen oder mit dem „Tafel-Mobil“ zu liefern.

Etwa 60, meist ehrenamtliche Helfer, kümmern sich hierbei täglich um den reibungslosen Ablauf.

Weihnachtsfeier für die ehrenamtlichen Helfer der Bernauer Tafel
Foto: Bernau LIVE – André Stahl im Gespräch mit Norbert Weich

Bürgermeister André Stahl lies es sich am heutigen „Tag des Ehrenamts“ nicht nehmen, der Weihnachtsfeier beizuwohnen. In einem Rundgang mit Norbert Weich lies sich André Stahl Abläufe erklären, machte sich einen Eindruck der örtlichen Gegebenheiten und hatte ein offenes Ohr für die Sorgen und Wünsche der Bernauer Tafel.

Zeitgleich bedankte er sich bei all den freiwilligen Helfern für ihren Einsatz und betonte wie wichtig das Ehrenamt in Bernau und in unserer Region, gerade auch in diesem Bereich, geworden ist.

Auf unsere Frage was denn die Tafel am nötigsten bräuchte, antwortete der Vereinsvorsitzende etwas zögerlich: Geld und die Hilfe umliegender Unternehmen.

Da sich auch die Tafel an alle Gesetze der Lebensmittelverordnung halten muss, kostet die Unterhaltung enorm viel. Das fängt z.B. bei teuren Kühlhäusern oder Handwerksarbeiten am Gebäude an und endet mit Benzin für die (Kühl) Fahrzeuge oder der Stromrechnung.

Wer helfen möchte oder nach weiteren Informationen sucht, würd auf der Homepage der Bernauer Tafel fündig.

Zu Zeit dauert die Weihnachtsfeier noch an.

Info: Der Bernauer Tafel e.V. wurde im September 2002 gegründet und arbeitet heute als gemeinnütziger und mildtätiger Verein. Aufgabe der Bernauer Tafel ist es, qualitativ einwandfreie Lebensmittel zu sammeln, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr benötigt werden und diese an soziale Einrichtungen und Bedürftige (sozial schwache Mitbürger, nicht nur ALG II Empfänger) weiterzuleiten. Mitglied im Verein Bernauer Tafel e.V. können alle werden, die unsere Arbeit mit Rat und Tat, sowie durch Spenden unterstützen wollen.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"