Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona: Testpflicht für Reiserückkehrer gilt ab 1. August – mehr
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Dienstag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Veterinäramt bittet um Mithilfe – Hund im Wald einfach an Baum gebunden

Veterinäramt des Landkreises Barnim

Bernau (Eberswalde): Einen offensichtlich ausgesetzten Hund haben Mitarbeiter des Barnimer Veterinäramtes am Nachmittag des 21. Januars 2020 in einem Waldstück in der Nähe des Brandenburgischen Viertels in Eberswalde aufgefunden.

Das Tier war mit Halsband und Leine an einen Baum gebunden.

Bei dem etwa 40 bis 50 cm großen und 25 Kilogramm schweren, ziemlich beleibten Rüden handelt es sich um einen Mischling, schwarz mit braunen Abzeichen an den Beinen und weißem Latz bis unter den Bauch.

Anzeige  

Das Veterinäramt hat den Hund in ein Tierheim eingewiesen und nun Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Wer diesen Hund kennt oder sachdienliche Hinweise zu seiner Herkunft, gegebenenfalls zum Besitzer, geben kann, soll sich im Veterinäramt des Landkreises Barnim unter der Telefonnummer 03334 214-1600 melden.

Quelle: Landkreis Barnim / Veterinäramt

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"