Anzeige  

Schon wieder brennt es! Holz/Wald zwischen Basdorf und Schönwalde

Polizei sucht nach Hinweisen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 24 Grad

Schönwalde (Basdorf) Erst vor gut zwei Stunden berichteten wir über den Brand einer Lagerhalle in Finow.

Nun gibt es einen weiteren Großalarm für die Barnimer Feuerwehren. Zwischen den Ortschaften Schönwalde und Basdorf, wurden am Samstag, gegen 23.30 Uhr, brennende Holzstapel gemeldet.

Als die Feuerwehren eintrafen, brannten zwei riesengroße und voneinander getrennte Holzpolter auf etwa 500 Meter Länge. Im Augenblick sind mehrere Wehren im Einsatz, um das Feuer aufzuhalten, bzw. zu löschen. Mit aller Kraft wird versucht, das Feuer vom dicht angrenzenden Wald fern zu halten. Dies erweist sich als schwierig, da die Hitze so groß ist, dass das Löschwasser sehr schnell verdampft. Aufgrund der Lage, befindet sich keine Löschwasserentnahmestelle in der Nähe, so dass hier ständig Wasser nachgeholt werden muss. Geholfen hat dann ein Bagger, der die brennenden Holzstapel auseinander nahm und später mit Sand abdeckte.

Anzeige  

Wie uns Einsatzleiter Rico Böttcher von der Feuerwehr Schönwalde mitteilte, sind aktuell 10 Wehren mit etwa 80 KameradInnen an der Einsatzstelle. Weitere Einsatzkräfte wurden angefordert. Dank der großartigen Leistung vieler KameradInnen ist von Glück zu reden, dass das Feuer nicht in größerem Maße auf den Wald übergriff. Noch bis zum Sonntagvormittag waren Einsatzkräfte an der Brandstelle im Einsatz.

Für die Löscharbeiten musste die angrenzende Landstraße 100 zwischenzeitlich komplett gesperrt werden. Personen konnten in der unmittelbaren Umgebung nicht festgestellt werden. Nach ersten Ermittlungen wird von Brandstiftung ausgegangen, so die Polizei. Die Kriminalpolizei in Bernau hat die Ermittlungen übernommen. Zur Sicherung des vorhandenen Spurenmaterials kam der kriminaltechnische Tatortdienst zum Einsatz.

Sachdienliche Hinweise zum Brand bei Basdorf können unter 03338 3610 direkt an die Polizeiinspektion Barnim oder jeder andere Polizeidienststelle gegeben werden.

Sachstand: 00:15 Uhr. Weitere Infos in Kürze. Letzte Aktualisierung Sonntag, 13:30 Uhr

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.