Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Schon ausgeschlafen? Eine kleine Bilanz der Silvesternacht in Bernau

Euch einen ruhigen Mittwoch

Bernau (Barnim): Eine rauschende Silvesternacht liegt hinter uns und wir hoffen, dass Ihr alle gut in das neue Jahr gekommen seid.

Während die einen vielleicht erst vor kurzem nach Hause gekommen sind oder noch gemütlich schlummern oder am Frühstückstisch sitzen, wurde in der Stadt schon ein wenig aufgeräumt und man hat damit begonnen, die wüsten Spuren der Silvesternacht zu beseitigen. 

Zu tun gibt es in Bernau diesbezüglich eine ganze Menge. Denn, wie auch in den Jahren zuvor, ziert leider allerhand Feuerwerks-Müll unsere Straßen und Plätze. An dieser Stelle einen Dank an die fleißigen Mitarbeiter vom Bernauer Bauhof die am Neujahrstag im Einsatz sind. Vielleicht hilft ja noch der ein oder andere nach dem Aufstehen vor seiner Tür aufzuräumen…

Anzeige  

Aus Sicht der Barnimer Polizei und der Bernauer Feuerwehr, war die Silvesternacht zum Glück relativ entspannt. Während die Berliner Feuerwehr zu über 600 Bränden ausrücken mussten, blieb es in unserer Region bei meist kleineren Einsätzen. Gut 50 Kamerad*innen sorgten in der Silvesternacht für die Besetzung der einzelnen Wachen.

Wie die Polizeiinspektion Barnim mitteilt, musste die Polizei innerhalb der ersten drei Stunden des neuen Jahres zu insgesamt 25 Einsätzen ausrücken. Meist handelte es sich dabei um einfache Sachverhalte wie Sachbeschädigungen, einfache Körperverletzungsdelikte oder kleinere Brände. Gravierende Sachverhalte oder schwerwiegende Straftaten blieben glücklicherweise aus.

Silvester 0000
Foto: Feuerwehr Bernau

Die Feuerwehren aus Bernau (7 Einsätze) und der Region wurden ebenfalls einige Male zu kleineren Einsätzen gerufen. So brannten einige Hecken oder (Müll) Container. Glück hatten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bernauer Mainstraße. Hier kam es am Neujahrstag gegen 01.40 Uhr zu einem Brand der Hausfassade. Vermutlich durch Feuerwerkskörper verursacht, konnte der Brand durch die Bernauer Feuerwehr jedoch schnell gelöscht werden, so dass kein größerer Sachschaden entstand. Das Haus bleibt weiterhin bewohnbar.

Ansonsten wurde überall relativ friedlich und ohne größere Schäden das neue Jahr begrüßt.

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.