Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 24.06. – 10 Uhr Freigabe der L31 zwischen Ladeburg und Lanke
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Freitag: Sommerlich schön bei Temperaturen von bis zu 32 Grad

Qurt ist da! Lobetaler Bio-Molkerei präsentiert neues Produkt

Lobetaler Bio-Molkerei Biesenthal

Bernau (Biesenthal): Produkte der Lobetaler Bio erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sind lecker, kommen aus unserer Region und sind zudem auch noch Bio.

Nun soll die bisherige Produktpalette um „Qurt“ ergänzt werden. Qurt ist eine Kreation aus Magerquark, cremig verrührt mit Bio – Joghurt und abgerundet mit einem Schuss Sahne.

Bevor das neue Produkt demnächst in den Handel kommt, kann man Qurt schon jetzt im Biesenthaler Milchladen kaufen.

Anzeige

Sämtliche Bestandteile sowie die zugeführten Früchte und Zutaten werden nach Bio-Standards produziert. Der Becher setzt auf ein Talkum-Kunststoff-Gemisch, das den Kunststoff-Einsatz um die Hälfte und den CO2-Ausstoß um etwa 30% reduziert. Auf Aluminium wird ganz verzichtet. Zum Selbstverständnis der Lobetaler Bio-Molkerei gehört es, dass in den gesamten Produktionsprozess Menschen mit Behinderungen entsprechend ihren Fähigkeiten eingebunden sind.

Die Lobetaler Bio-Molkerei der Hoffnungstaler Werkstätten gGmbH gibt es seit Januar 2010. Dort werden jährlich ca. 2,1 Mio Liter Bio Vollmilch verarbeitet. Die Produktpalette umfasst etwa 80% Joghurt, 15% Trinkmilch und 5 % Quark.  50% der benötigten Bio-Milch liefern die rund 200 Lobetaler Kühe an den Standorten Lobetal und Dreibrück. Die wichtigsten Absatzmärkte liegen zu 80% in Berlin u. Brandenburg. Die restlichen 20 % überregional. Das meiste davon im Raum Hamburg, Sachsen und Thüringen. Die Bio-Molkerei ist ein Betriebszweig der Hoffnungstaler Werkstätten gGmbH und beschäftigt 26 Menschen mit Behinderung. Träger ist die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Quelle: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Wir haben die Produktion besucht (Archiv)

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige