Anzeige  

Polizei: Geisterfahrer auf der AB – Streit in Bernau – Tankstelleneinbruch

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 31.10. – 09:30 Uhr: Unfall auf der A11 zw. Bernau Nord und Bernau Süd in Ri. Dreieck Barnim – Vollsperrung
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 15 Grad

Bernau – Barnim: Anbei einige Mitteilungen der Polizeidirektion Ost / PI Barnim vom heutigen Freitag.

“BAB10 – Geisterfahrer auf der BAB10

Der Fahrer eines PKW Ford fuhr am Donnerstagabend an der Anschlussstelle Freienbrink auf die BAB10 und bewegte sich auf der falschen Seite der Autobahn in Richtung Norden. Die Polizei provozierte einen künstlichen Stau und legte einen Stoppstick aus. Doch der 86- jährige Ford-Fahrer umfuhr den Stoppstick und den Stau, indem er den äußersten linken Rand der Fahrbahn und den Grünstreifen an der Mittelleitplanke nutzte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Als es der Polizei gelang den Mann auf dem nördlichen Berliner Ring zu stoppen, kam zunächst ein Atemalkoholtester zum Einsatz. Der Wert lag bei null Promille.

Anzeige  

Weil der Fahrer einen desorientierten Eindruck hinterließ, wurde er zur Untersuchung in ein Berliner Krankenhaus gefahren. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Wandlitz – Tabakwaren entwendet

Am frühen Morgen des 04.11.2016 wurde die Polizei über einen Einbruchsdiebstahl aus der Prenzlauer Chaussee informiert.

Nach bisherigen Erkenntnissen drangen zwei vermummte Täter mit roher Gewalt in den Verkaufsraum einer Tankstelle ein und rafften dann Tabakwaren zusammen. Anschließend flüchtete das Duo mit einem dunkelfarbenen Mercedes auf die BAB 11 in Fahrtrichtung Berlin.

Jetzt ermitteln Kriminalisten in dem Fall. Mögliche weitere Zeugen des Geschehens, einschließlich der Flucht, werden gebeten, sich mit ihren sachdienlichen Hinweisen an die Polizeiinspektion Barnim unter der Rufnummer 03338/361-0 zu wenden.

Bernau – Der Haft entgangen

Am Vormittag des 03.11.2016 wurden Polizisten in die Krokusstraße gerufen, da dort zwei Männer in handgreiflichen Streit geraten waren. Wie sich herausstellte, war einer der Beteiligten der Polizei nicht unbekannt. Für den 33-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl der Berliner Justiz wegen eines Körperverletzungsdeliktes vor, welcher jedoch mit Zahlung eines dreistelligen Geldbetrages abgewendet werden konnte. Tatsächlich brachte der Mann in der Folge die Summe auf und entging so seiner Ersatzfreiheitsstrafe. Trotzdem laufen nun noch Ermittlungen zu den Handgreiflichkeiten vom 03.11.2016.

Eberswalde – Schweißgeräte gefunden

Am Vormittag des 04.11.2016 wurde die Polizei der Inspektion Barnim über den Fund zweier Schweißgeräte in einem Waldgebiet in der Waldstraße informiert. Wie sich herausstellte, gehören die Fundgegenstände einer Firma aus Sachsen- Anhalt. Nun wird geprüft, wie sie in das Waldgebiet gelangten.”

Infos via Polizeidirektion Ost / PI Barnim

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.