Anzeige  

Polizei: Diebe kamen mit dem Boot und was sonst am WE passierte

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Bernau – Barnim: Auch dieses Wochenende hatte die Polizei in unserer Region allerhand zu tun. So kamen z.B. Diebe mit einem gestohlenen Boot auf die Insel am Liebnitzsee, Einbrecher suchten EFH heim oder es wurde versucht eine 68-jährige Frau auszurauben.

Alle Infos und Details in den Meldungen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim:

Anzeige  

Wandlitz – Bootsdiebstahl und mehr

Wie der Polizei am 27.11.2016 gemeldet wurde, ist von einem Vereinsgelände in der Wandlitzer Chaussee ein Angelkahn entwendet worden. Später fand sich das Boot in der Nähe einer Badestelle wieder an und konnte dem Besitzer übergeben werden. Die in dem Fall ermittelnden Kriminalisten gehen derzeit davon aus, dass jener Kahn genutzt worden war, um auf eine Insel im Liepnitzsee zu gelangen. Die Täter brachen dort die Tür einer Gaststätte auf und nahmen anschließend vorgefundenes Bargeld sowie Getränke mit sich. Am Ereignisort konnten zahlreiche mutmaßliche Täterspuren gesichert werden. Die Untersuchungen dauern an.

Wandlitz – Werkzeuge gestohlen

Am Morgen des 28.11.2016 erreichte die Polizei die Meldung, dass Diebe die Halle eines Firmengeländes in der Prendener Chaussee aufgebrochen hätten. In der weiteren Folge verschafften sich die Täter dann Zugriff zu diversen Arbeitsmaschinen, die sie allesamt mit sich nahmen. Zur genauen Schadenshöhe konnten bei Anzeigenaufnahme noch keine abschließenden Angaben eingeholt werden.

Biesenthal – In Einfamilienhaus gelangt

In der Nacht zum 27.11.2016 verschafften sich Einbrecher Zugang zu einem Wohnhaus in der Gartenstraße. Dort öffneten und durchwühlten sie dann sämtliche Einrichtungsgegenstände. Mit Schmuck und dem Schlüssel eines PKW verschwanden die Täter anschließend wieder. Das Fahrzeug selbst nahmen sie nicht mit sich.

Eberswalde – Polizei ermittelt zu einem versuchten Raub

Am 26.11.2016, gegen 16:30 Uhr, war eine 68-jährige Frau mit ihrem Einkaufskorb in der Ringstraße unterwegs gewesen. Auf einem Waldweg, zwischen einer Kita und einer Skaterbahn, versucht plötzlich ein noch unbekannter Mann ihr den Korb zu entreißen. Als die Geschädigte dies nicht zulassen wollte, erhielt sie einen Schlag ins Gesicht. Darauf fiel die Frau hin und zog sich Verletzungen zu, die eine Behandlung im Krankenhaus notwendig werden ließen. Der Täter flüchtete ohne Beute. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun wegen versuchten Raubes und bitten möglicherweise noch nicht befragte Zeugen des Geschehens, sich unter der Rufnummer 03338/361-0 bei ihnen zu melden.

Biesenthal und Basdorf– Einbruch in Einfamilienhäuser

Wie der Polizei am Samstag gemeldet wurde, sind Diebe gewaltsam in zwei Wohnhäuser in der Wagnerstraße und in der Erlenstraße eingebrochen. In den Zimmern der Häuser durchwühlten die Täter anschließend sämtliche Schränke nach Verwertbarem. Nach bisherigen Erkenntnissen fielen ihnen dabei Schmuckgegenstände und Bargeld in die Hände. Die Schadenshöhe konnte noch nicht genau angegeben werden. Kriminaltechnik kam zum Einsatz Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.