Anzeige  

Grossbrand beschäftigt zahlreiche Feuerwehren in Biesenthal

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad

Biesenthal: Wie wir bereits vorhin via Facebook berichteten, versuchen seit heute Morgen gegen 09 Uhr, etliche Feuerwehren der Region, einen umfangreichen Dachstuhlbrand zu löschen.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache, entzünde sich das Dach eines Gebäudes auf  dem ehemals militärischen GUS Gelände an der Telekomstrasse in Biesenthal. Etwa 50 Kammeraden der Feuerwehren Biesenthal, Rüdnitz, Danewitz, Lanke, Melchow, Tempelfelde, Bernau, Grüntal, Zerpenschleuse sowie die Berufsfeuerwehr Eberswalde sind, bzw. waren vor Ort. Weitere Wehren wurden nachgefordert.

Anzeige  
Grossbrand beschäftigt zahlreiche Feuerwehren in Biesenthal (Nachtrag)
Foto: Bernau LIVE

Wie uns Einsatzleiter Rainer Strempel von der Feuerwehr Biesenthal vor Ort berichtete, lag das Hauptproblem in der Wasserversorgung. Da das stillgelegte Gelände sich mitten im Wald befindet, waren Hydranten nicht erreichbar. So musste ständig Löschwasser mit einem der zahlreichen Fahrzeugen nachgeholt werden. Im innern des Gebäudes wurden die Löscharbeiten durch herabfallende und brennende Deckenteile erschwert und von aussen entfachten aufkommende Winde das Feuer immer wieder.

Zur Zeit sind die Löscharbeiten noch immer in vollem Gange.

Zur Ursache des Brandes wird nun die Kriminalpolizei ermitteln. Verletzt wurde zum Glück niemand.

(Sachstand: 13.10 Uhr)

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.