Anzeige

Gefahrgut-Einsatz in Eberswalde – Schlägerei am Bahnhof Bernau

Mit Infos der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Ein bisschen wie gestern, meist sonnig bei bis zu 20 Grad

Bernau (Barnim): Wie die Polizeidirektion Ost informiert, kam es am 29.12.2019 gegen 03:35 Uhr, auf dem Bahnhof in Bernau bei Berlin zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Nach ersten Erkenntnissen waren in der S-Bahnlinie 2 von Berlin nach Bernau zwei Personengruppen verbal aneinandergeraten. In Bernau angekommen, entwickelte sich daraus auf dem Bahnsteig eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei wurde ein 35 Jahre alter Mann getreten und geschlagen. Auch der 29- jährige Triebfahrzeugführer erhielt Schläge, als er sich auf dem Weg zum Führerstand der S-Bahn befand.

Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnten die hinzugerufenen Polizisten fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 18 und 21 Jahren stellen. Sowohl diese Männer als auch die Geschädigten sind allesamt deutscher Nationalität. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim zum Geschehen. (Quelle: PD Ost)

Weitere Meldungen

Bernau – Der Staatsschutz ermittelt

Am 28.12.2019, gegen 20:45 Uhr, wurde die Polizei in die Friedrich-Ebert-Straße gerufen. Noch Unbekannte hatten die Kreisgeschäftsstelle der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ sowie ein Bürgerbüro mit Farbbeuteln beworfen. Jetzt ermitteln Kriminalisten des Staatsschutzes der Direktion Ost, um wen es sich bei den Tätern gehandelt hatte. (Quelle: PD Ost)

Gefahrgut-Einsatz in Eberswalde

Zu einem Gefahrgut-Einsatz wurden am heutigen Montagvormittag gegen 09.15 Uhr zahlreiche Feuerwehren nach Eberswalde gerufen.

Nach ersten Angaben soll in einem Gebäude der Kriminalpolizei Salzsäure ausgetreten sein. Vor Ort war, neben der BF Eberswalde, FF Eberswalde, FF Finow und FF Angermünde mit dem GW-G Gerätewagen Gefahrgut, der Rettungsdienst Barnim sowie 5 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bernau.

Nach Informationen von Bernau LIVE wurde niemand verletzt. Genaue Hintergründe zur Ursache liegen aktuell noch nicht vor.

Der Einsatz dauerte mehrere Stunden an und die Salzsäure konnte durch Unterstützung von 4 Trupps die unter Chemikalienschutzanzügen arbeiteten, neutralisiert werden. Der Gesamteinsatz wurde von der Berufsfeuerwehr Eberswalde geleitet.

Eberswalde Feuerwehr Bernau 10000
Foto: Feuerwehr Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.