Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Freitag: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 26 Grad

Feuerwehrgroßeinsatz: Chemieunfall bei Eberswalder Wurst GmbH in Britz

Zwei Personen leicht verletzt

Bernau (Britz): Zu einem Chemieunfall kam es am späten Abend des gestrigen Dienstages bei der Eberswalder Wurst GmbH in Britz (Barnim).

Vermutlich bei Reinigungsarbeiten wurde Chlorgas (Chlornebel) freigesetzt- infolgedessen sich nach Angaben der Polizei zwei Personen leicht verletzten. Zudem mussten zahlreiche Mitarbeiter vorsorglich evakuiert werden.

Da die Ausgangslage anfangs unklar war, wurden neben den Rettungsdiensten zahlreiche Feuerwehren aus Barnim, die Gefahrstoffeinheit Barnim sowie der Katastrophenschutz des Landkreis Barnim alarmiert.

Anzeige  

Nachdem mehrere CSA Träger (Chemikalienschutzanzug) aus Bernau bei Berlin, Löschzug Stadt und Eberswalde Messungen vorgenommen haben, konnte eine hochtoxische Belastung ausgeschlossen werden. Die freigebenden Gase hatten sich hier bereits selbstständig verflüchtigt. Der ursächliche Behälter mit Reinigungsflüssigkeit konnte aus dem Gebäude entfernt werden.

Nach dem Einsatz, der mehrere Stunden andauerte, konnten die Räumlichkeiten wieder übergeben werden. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Weitere Infos findet Ihr bei der FFW Britz.

Chemieunfall Eberswalder Wurst Britz Bernau LIVE 0001
Foto: Bernau LIVE
Chemieunfall Eberswalder Wurst Britz Bernau LIVE 0002
Foto: Feuerwehr Bernau / Anlegen der Schutzkleidung
Chemieunfall Eberswalder Wurst Britz Bernau LIVE 0003
Foto: Feuerwehr Bernau

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"