Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Innenstadt: Bernauer Marktplatz bis etwa Mitte Dezember gesperrt – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Samstag: Anfangs dichter Nebel, am Nachmittag bei bis zu 8 Grad etwas Regen möglich

Polizei Barnim: Betrügerin nun in U-Haft und weitere Meldungen

Eberswalde – Vermeintliche Betrügerin geht in Untersuchungshaft 

Eine 29-jährige Frau, welche wegen der sogenannten Enkeltrickmasche am 31.05.2017 in der Ziegelallee in Finow festgenommen wurde, muss nun in Untersuchungshaft. Ein Richter des Amtsgerichtes Eberswalde erließ Haftbefehl gegen die Frau.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Hier der Vorbericht: 

In der Ziegelallee im Ortsteil Finow gelang es am Mittag des 31.05.2017 eine Betrügerin festzusetzen.

Im Vorfeld erhielt ein älteres Ehepaar einen Anruf eines unbekannten Mannes. Dieser gab sich als Ihr Enkel aus und bat um 50.000 Euro. Das Ehepaar glaubte tatsächlich, dass der Enkelsohn in finanziellen Nöten sei. Da er selbst keine Zeit hatte, wollte er eine Bekannte schicken, die das Geld bei den Großeltern abholt. Kurze Zeit später erschien eine Frau an der Wohnanschrift der Eheleute, um das Geld abzuholen. Der Ehemann erkannte glücklicherweise den Betrug und hielt die Frau mit der Unterstützung seines Nachbarn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Polizei nahm die 29- jährige Frau fest und regte einen Haftbefehl an. Die Entscheidung steht noch aus.

Bernau – Einbruch in ein Einfamilienhaus  

In der Uhlandstraße drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden des 31.05.2017 in ein Einfamilienhaus ein. Aus dem Haus entwendeten die Unbekannten Schmuck und Bargeld. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neu-Lindenberg – Ein Unbekannter flüchtet  

In der Nacht zum 01.06.2017 drangen unbekannte Täter in ein Doppelhaus in der Siegfriedstraße ein. Die Unbekannten gelangten über die Terrassentür in das Haus. Sie stahlen Bargeld. Die Kriminaltechnik kam hier zum Einsatz und sicherte Spuren. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich.

In der unmittelbaren Nachbarschaft beobachtete  ein Zeuge eine unbekannte Person, die offensichtlich im Zusammenhang mit dem Einbruch stand. Nach Ansprechen flüchtete die Person. Die Polizei leitete, auch mit Hilfe der Personenbeschreibung des Zeugen, die Fahndung nach dem unbekannten Mann ein. Diese verlief allerdings erfolglos.

 

Eberswalde – Unerlaubtes kampieren

Am frühen Nachmittag des 01.06.2017 erhielt die Polizei Kenntnis, dass mehrere Personen mit 17 Wohnwagen auf einem unbebauten Firmengrundstück in Carl-von-Linde-Straße kampieren.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um Frauen und Kinder von Wanderarbeitern. Die Polizei nahm die Identität der Personen auf und sprach einen Platzverweis aus. Das Grundstück sollte demnach bis zum Abend geräumt werden. Dieser Aufforderung kamen die Personen nach und entfernten sich mit den Wohnwagen. Einige konnten bis zum Abend wegen technischer Mängel noch nicht abfahren. Die Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruchs.

Neuendorf – PKW Hyundai kam von der Straße ab

Die Fahrerin eines PKW Hyundai kam aus bisher ungeklärter Ursache am Donnerstagmorgen von der Straße zwischen Neuendorf und Parstein ab. Der PKW kam im Straßengraben zum Stillstand. Die 62-jährige Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Im Rettungswagen kam sie in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Polizei stellte den PKW sicher. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Straße musste für die Unfallaufnahme ca. 40 Minuten gesperrt werden.

Meldungen und Infos via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Anzeige Edeka Salzmann Biesenthal
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content