Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Montag: Meist stark bewölkt, hin und wieder Regen bei windigen 2-5 Grad

Barnim: Sonnenuntergang am Streesee in Biesenthal

Wir wünschen Euch mit diesem Sonnenuntergang einen schönen Abend…

Bis morgen und liebe Grüße vom Streesee in Biesenthal.

Anzeige  

Infos zum Streesse von Wikipedia

Der Streesee ist ein natürliches Gewässer auf dem Gebiet der Stadt Biesenthal im Brandenburger Landkreis Barnim. Er liegt etwa einen Kilometer südöstlich des Stadtzentrums an der Landesstraße 294, der Berliner Chaussee, und nahe der östlich verlaufenden Landesstraße 200, der ehemaligen Bundesstraße 2.

Der Streesee ist Bestandteil des 1999 ausgewiesenen Naturschutzgebietes Biesenthaler Becken und befindet sich an dessen nordöstlichem Rand. Sein Name geht auf das slawische Wort stresow für „Bucht“ zurück. Der während der Weichsel-Kaltzeit entstandene See hat eine Fläche von 12 Hektar und ist von Quell- und Verlandungsmooren sowie Kameshügeln umgeben. Westlich des Sees erstreckt sich eine offene Wiesenlandschaft, östlich von ihm wachsen Büsche und Erlenbestände.

Dem See wird durch Quellzuflüsse im Süden und Osten Wasser zugeführt. Sein Abfluss an der Westseite, das Pfauenfließ, das in einer Urkunde von 1567 noch als Stresow’sches Fließ bezeichnet wurde, mündet östlich des Regesesees in die 1,5 Kilometer entfernte Finow. Eine Sage über den Streesee erzählt von einem untergegangenen Dorf namens Stresow, das an der Stelle des Sees gelegen habe.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.