Anzeige  

Argumentationstraining gegen Rechts im Kulturbahnhof Biesenthal

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Am 08.04.2017, 10:30 – 15:30 Uhr im Kulturbahnhof Biesenthal

„Das wird man doch mal sagen dürfen…“?

Anzeige  

Du hast in der Bahn einen rassistischen Spruch gehört, wolltest etwas entgegnen, hast dich aber nicht getraut? In deinem Umfeld hörst du Sprüche wie „In manchen Punkten hat die AfD ja doch recht“ oder “Stimmt doch, es sind doch wirklich langsam zu viele Ausländer in Deutschland”?

Wir alle kennen das: es fallen Sprüche, die uns die Sprache verschlagen. Sei es in der Diskussion mit dem Arbeitskolleg*innen, bei der Familienfeier oder beim Grillen mit dem Sportverein. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht, widersprochen, die rechten Parolen nicht einfach so stehen lassen.

Du willst wissen, wie du rechten Parolen etwas entgegnen kannst?

-> Dann werde „Stammtischkämpfer*in“!

In den Situation, die uns sprachlos machen, wollen wir ansetzen und Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin! Der Stammtisch ist überall: An der Kasse des Supermarktes, am Arbeitsplatz, in der Mensa, auf dem Spielplatz oder in der Bahn. Aber: Wir sind auch überall und wir können durch Widerspruch und deutliches Positionieren die Stimmung in unserem Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.

In den Stammtischkämpfer*innen-Seminaren beschäftigen wir uns mit Strategien, die uns ermöglichen, rassistischen Vorurteilen Paroli zu bieten. Wir wollen gängige rechte Positionen untersuchen und wir wollen gemeinsam üben, das Wort zu ergreifen und für solidarische Alternativen zu streiten statt für Ausgrenzung und Rassismus.

Wir bieten dafür eine kostenlose Schulung an. Wir wollen euch befähigen aufzustehen und zu kontern!

Wann: am 08.04.2017 von 10:30 – 15:30 Uhr

Wie: wir arbeiten mit Inputs, Austausch in Gesprächskreisen und interaktiven Übungen. Es gibt (gegen Spende) Tee und Kaffee und für die Mittagspause eine kleine Suppe.

Wo: Kulturbahnhof Biesenthal, Bahnhofsplatz 1, 16359 Biesenthal, www.kulturbahnhof-biesenthal.de

Der Kulturbahnhof ist stündlich mit der Regionalbahn erreichbar, knapp 10 min von Eberswalde und Bernau aus.

Wer: das Training wird geleitet von Josephine Löwenstein und Caroline Bohn vom Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“

Da die Platzzahl begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung an: loewenstein@la21-biesenthal.de oder über Tel 0176 – 38943583

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.