Anzeige  

Bernau – Barnim: Guten Morgen und Euch einen schönen Donnerstag

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Unfall 16:35 Uhr: Zwischen Willmersdorf und Schönfeld kam es auf der L236 zu einem Unfall – Vorsicht!
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Anfangs teils sonnig, später Wolken und Regen bei bis zu 17 Grad

Gedenkt Eurem Kopierer

Bernau: Zum Wetter brauche ich ja eigentlich nichts zu sagen, denn mehr oder weniger ist es eine Kopie von gestern oder vorgestern oder vorvorgestern.

Um Kopien geht es auch in unserem heutigen “Und sonst?” Denn heute, vor genau 79 Jahren, haben der US-Physiker Chester Carlson und sein Assistent Otto Kornei das Fotokopierverfahren zum Patent angemeldet. Heute ist dieses System zum Herstellen von Kopien kaum mehr aus unseren Büros wegzudenken und fast jeder hat solch ein Gerät schon einmal benutzt.

Anzeige  

Ich kann mich noch ganz gut an unseren ersten Kopierer erinnern. Das war Ende der 80er Jahre und wir kopierten wirklich alles, was unter die Platte passte. Ob Büroutensilien, Hände oder Gesichter und hatten teilweise großen Spaß mit dieser Kiste. Bei Geldscheinen kamen leider nur schwarze Seiten heraus :-(

Was ich ja nicht wusste: Einige Hersteller von Kopiergeräten hinterlegen elektronische Kennungen (z. B. den Machine Identification Code) auf den Kopien. Das geschieht beispielsweise, indem ein definiertes Bitmuster weiträumig verteilt in der Farbe Gelb bei Farbgeräten und bei Schwarz-Weiß-Geräten als schwache Tönung auf den Träger aufgebracht wird.

Bei einem Hersteller ist die Seriennummer des Gerätes auf der Rückseite der Glasplatte nahezu unsichtbar eingeätzt und wird bei jedem Kopiervorgang mit erfasst.

Diese Maßnahmen ermöglichen Herstellern und Ermittlungsbehörden, auf das Kopiergerät selbst, den Standort und evtl. sogar auf die die Kopie anfertigende Person zu schließen. Datenschützer sehen darin verfassungsmäßig garantierte Grundrechte gefährdet (z. B. durch die einfache Möglichkeit zur Aufdeckung von Presseinformanten). (Wikipedia)

Bis vor wenigen Monaten hatten auch wir auch noch solch einen Mega Kasten im Büro zu stehen. Auf Grund der Digitalisierung haben wir uns von diesen dann doch verabschiedet und ihn verbannt… Lebe wohl, lieber Kopierer. Vielleicht kopiert Ihr ja heute mal eine Blume oder so…

Das mal kurz dazu!

Wir wünschen Euch einen stressfreien Donnerstag… Bis später!

PS: Eben war ganz kurz ein bisschen Sonne zu sehen!

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.