Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Dienstag: Viel Sonne und sommerliche Temperaturen von bis zu 28 Grad

Bernau – Barnim: Der Nikolaus kam vermutlich auf eisglatten Straßen

Bernau: Wir hoffen, Eure Stiefel waren gefüllt und Ihr hatten einen guten Weg zur Arbeit, denn vielerorts waren die Straßen am heutigen Morgen ziemlich glatt.

Im Übrigen basiert das nächtliche Füllen der Schuhe oder Ähnliches, auf der Legende von den drei Jungfrauen, die nachts vom heiligen Nikolaus beschenkt wurden. Ursprünglich war der Nikolaustag auch der Tag der Weihnachtsbescherung. In einigen Ländern ist er dies auch heute noch.

Anzeige WOBAU Bernau

Der Legende nach, soll der Nikolaus von Myra im 4. Jahrhundert in Patara, einem Küstenort in der heutigen Türkei gelebt haben und gilt u.a. als Schutzpatron der Seefahrer und Binnenschiffer.

Der Überlieferung zufolge wurde er mit 19 Jahren von seinem Onkel Nikolaus, dem Bischof von Myra, zum Priester geweiht und dann Abt des Klosters Sion in der Nähe von Myra. Während der Christenverfolgung 310 wurde er gefangengenommen und gefoltert. Sein ererbtes Vermögen verteilte er unter den Armen. (…)

Nicht ganz so geschichtlich sehen es die Bauern, die sich folgender Bauernregel bemächtigen.

„Regnet es an Nikolaus, wird der Winter streng, ein Graus. Trockener St. Nikolaus, milder Winter rund ums Haus.“

Wir wünschen Euch einen schönen 6. Dezember!

Infos mit Auszügen von Wikipedia.

Foto: Bernau LIVE / Archiv

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"