Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Mobilfunk: Im Vodafone-Mobilfunknetz kommt am es am Montagnachmittag teilweise zu erheblichen Störungen und Ausfällen – Techniker arbeiten am Problem
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Montag: Im Laufe des Tages lässt sich die Sonne blicken und wir erwarten bis zu 8 Grad

Barnimer Ausflugsziele – der große Ansturm blieb meist aus – Danke!

#WirBleibenZuhause

Bernau (Barnim): Vor genau einer Woche berichteten wir in einem Beitrag über tausende Menschen, die den Barnim trotz Eindämmungsverordnung, als Wochenend-Ausflugsziel nutzen.

Insbesondere bevölkerten am vergangenen Sonntag, meist BerlinerInnen, so zumindest die Kennzeichen der Fahrzeuge, den Liepnitzsee, den Gorinsee, Hellmühle oder die Schönower Heide. Oftmals wurde sich z.B. nicht an Abstandsregeln gehalten.

Auch den heutigen Sonntag wollten wir u.a. dazu nutzen, um zu schauen, ob sich bei frühlingshaften Temperaturen um die 16 Grad, wieder Menschenmengen durch die bekannten Ausflugsziele unserer Region drängeln.

Anzeige  

Kurzum: Wir hatten das Gefühl, dass es erheblich weniger Menschen waren, als noch Sonntag vor einer Woche. Zwar waren auch heute Nachmittag viele Parkplätze gut gefüllt, allerdings war es kein Vergleich zur vergangenen Woche, als nicht ein einziger Platz frei war. Hin und wieder sah man auch heute teils viele Menschen, aber meist mit ausreichendem Abstand zueinander. Auf unserer gut 3-stündigen Nachmittagstour haben wir persönlich kaum eine Situation vorgefunden, die einen anderen Eindruck oder Berichterstattung zulassen würde. Hierbei waren wir u.a. am Liepnitzsee, im Liepnitzwald, am Gorinsee, am Wukenkensee, in Hobrechtsfelde, in der Schönower Heide sowie im Stadtpark Bernau.

Wir wissen nicht genau ob es an der Vernunft der Leute lag oder ob die zahlreichen Kontrollen oder deren Ankündigung, Wirkung zeigten. So trafen wir mitten im Wald die Polizei, ein Sicherheitsdienst patrouillierte und Mitarbeiter der Ordnungsämter waren z.B. rund um den Liepnitzsee unterwegs. Auch in der Stadt Bernau sah man heute Polizei, die eine Auge auf die Einhaltung der Eindämmungsverordnung hatte.

Wir hoffen, dass es in den kommenden Tagen und vor allem über die Osterfeiertage so bleiben wird. Auch wenn es mitunter schwer fällt, so denken wir, dass ein JEDER seinen Beitrag dazu leisten muss, die Eindämmungsverordnung zum Wohle aller einzuhalten.

In diesem Sinne, Euch einen schönen Sonntagabend und bleibt gesund. 

Aktuelle Corona-Zahlen vom heutigen Sonntag

Insgesamt 1.452 bestätigte COVID-19-Fälle in Brandenburg statistisch erfasst

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle an COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 64 erhöht. So sind laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) insgesamt 1.452 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 05.04.2020, 16:00 Uhr). Aktuell sind 195 Personen in stationärer Behandlung, davon werden 26 intensiv medizinisch beatmet.

Für den Landkreis Barnim gibt es aktuell 109 bestätigte Fälle, 8 Menschen werden stationär betreut und 2 Personen sind leider verstorben. (Quelle: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz) Link der gesamten Liste.

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige