Anzeige  

Barnim: Schwerer Verkehrsunfall am Morgen in Biesenthal

Infos via Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Biesenthal (Barnim): Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Morgen an der Bahnhofstraße Ecke Bernauer Straße in Biesenthal.

Wie die Polizeidirektion Ost mitteilt, kollidierten aus bisher unbekannter Ursache ein PKW Seat und ein PKW Renault.

Hierbei war der Aufprall der beiden Fahrzeuge so stark, dass der 69-jährige Fahrer des PKW Seat schwere und die 30-jährige Fahrerin des PKW Renault sowie ein 3-jähriges Kind leichte Verletzungen davontrugen.

Anzeige  

Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Für die Zeit der Unfallaufnahme blieb die Fahrbahn komplett gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 20.000 Euro. Am Einsatzort waren, neben der Polizei, zahlreiche Kamerad*innen der Feuerwehr Biesenthal sowie drei RTW sowie zwei NEF.

Weitere Meldungen der PD Ost

Eberswalde – Oberleitung abgerissen

Am 27.03.2019, gegen 14:20 Uhr, wurde die Polizei in die Spechthausener Straße gerufen. Dort war ein 48-jähriger Mann mit seinem Bagger von einem Grundstück in Richtung Stadtmitte gefahren und der ausgefahrene Baggerarm hatte die Oberleitung der O-Buslinie abgerissen. Das Kabel fiel auf einen Skoda und einen VW Golf. Glücklicherweise wurden bei dem Geschehen keine Personen verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Leitung auch spannungsfrei gewesen.

Die Unfallstelle musste für die Beseitigung der Schäden für ca. zwei Stunden weiträumig gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf eine Summe von 100.000 Euro geschätzt.

Finowfurt – Aufgefahren

Am 27.03.2019, gegen 16:30 Uhr, kam es in der Marienwerder Straße zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 38-jähriger Mann mit seinem Renault an einer Ampel auf einen dort stehenden Ford aufgefahren. Dabei wurde die 43 Jahre alte Fahrerin des Fords verletzt. Sie kam zur Behandlung ihrer Blessuren in das Eberswalder Krankenhaus.

Für die Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle beidseitig gesperrt werden. Dies brachte erhebliche Verkehrsraumeinschränkungen mit sich. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Infos via Pressestelle der Polizeidirektion Ost.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.