Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Viel Sonne und hochsommerliche Temperaturen von bis zu 36 Grad – Gewitter örtlich möglich

Barnim: Gleich zwei schwere Verkehrsunfälle am Sonntagnachmittag

Allen gute Besserung!

Bernau (Barnim): Am heutigen Sonntagnachmittag kam es gleich zu zwei schweren Verkehrsunfällen in unserer Region.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 15.15 Uhr zwischen Blumberg und Elisenau. Bei regennasser Fahrbahn kam hier ein PKW BMW aus bisher unbekannten Gründen von der Straße ab, touchierte einen Baum und überschlug sich.

Nach ersten Angaben wurden hier zwei Personen verletzt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Straße voll gesperrt werden.

Anzeige WOBAU Bernau

Neben Polizei und Rettungsdienst, war die Feuerwehr Blumberg mit 18 Einsatzkräften an der Unfallstelle. 

Nur kurze Zeit später, gegen 16 Uhr, kam ein PKW Ford in Klosterfelde von der Straße ab. In Fahrtrichtung Berlin touchierte auch dieses Fahrzeug zwei kleine Bäume ehe es zum stehen kam. In dem Fahrzeug befanden sich nach ersten Informationen drei Personen, die teils schwer verletzt wurden. Unter ihnen ein Kleinkind.

Um hier eine noch schnelle Hilfe zu ermöglichen, wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt, der Mutter und Kind in ein Krankenhaus flog.

Barnim: Gleich zwei schwere Verkehrsunfälle am Sonntagnachmittag
Foto: Diday Media – Unfallstelle in Klosterfelde (Barnim)

Nachdem die Fahrzeuginsassen medizinisch versorgt- und abtransportiert wurden, begann die Feuerwehr damit, die Straße zu reinigen. Dies war dringend nötig, da zahlreiche Fahrzeuge, noch bevor die Straße gesperrt wurde,  durch die Unfallstelle, bzw. an ihr vorbei fuhren und so dafür sorgten, dass auslaufende Betriebsstoffe auf langer Strecke verteilt wurden.

Neben Polizei, Rettungsdienst und Rettungshubschrauber ITH Christoph Berlin, war die Feuerwehr Klosterfelde mit 20 Kamerad*innen an der Unfallstelle. 

Allen Unfallbeteiligten gute Besserung.

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"