Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs sonnig, später ein paar Wolken bei bis zu 25 Grad

20. Radtour für die Menschenrechte – Zwischenstopp in Bernau

Radtour für Menschenrechte

Bernau: Der Bezirk Sachsen-Anhalt der Menschenrechtsorganisation Amnesty International organisiert in diesem Jahr die 20. Radtour für die Menschenrechte.

Damit soll die Öffentlichkeit auf schwere Menschenrechtsverletzungen aufmerksam gemacht und für die weltweite Arbeit von Amnesty International geworben werden.

Anzeige  

In den vergangenen 19 Jahren fuhren zum Beispiel 30 Radler von Heidelberg nach Brüssel, um der Verwaltung der Europäischen Union Petitionen zu Frauenrechten zu übergeben. Oder eine andere Tour sammelte auf ihrer Reise durch Bayern, Österreich und Tschechien in einer russischen Puppe Unterschriften zur Freilassung eines russischen Journalisten.

Um Amnesty International in dieser Region noch bekannter zu machen, führt die Radtour für die Menschenrechte im Sommer 2016 durch Polen und Brandenburg über Berlin nach Sachsen-Anhalt. Start ist am 30. Juli in Stettin und Ziel am 7. August Dessau.

20. Radtour für die Menschenrechte - Zwischenstopp in Bernau

Inhaltlich geht es dieses Jahr im Rahmen der internationalen „Hate-Crime-Kampagne“ von Amnesty International um Verbrechen aus Haß, z.B. Rassismus und Diskriminierung. Insbesondere sollen die Versäumnisse der deutschen Polizei und Justiz im Rahmen der sogenannten NSU-Morde angesprochen werden.

Heute legten die Teilnehmer einen kleinen Zwischenstopp in Bernau bei Berlin ein und positionierten sich hierfür am Bahnhof Bernau. Am morgigen Donnerstag sind folgende Stopps vorgesehen: Fahrraddemonstration vom Platz der Luftbrücke bis Berlin-Steglitz, Zwischenstop in Potsdam, Fahrt bis Beelitz, Übernachtung Platanenring 2

Amnesty International

Amnesty International (von englisch amnesty‚ Begnadigung, Straferlass, Amnestie) ist eine nichtstaatliche (NGO) und Non-Profit-Organisation, die sich weltweit für Menschenrechte einsetzt.

Grundlage ihrer Arbeit sind die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und andere Menschenrechtsdokumente, wie beispielsweise der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte und der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte. Die Organisation recherchiert Menschenrechtsverletzungen, betreibt Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit und organisiert unter anderem Brief- und Unterschriftenaktionen für alle Bereiche ihrer Tätigkeit. (Wikipedia)

Fotos: Bernau LIVE

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"