Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, am Nachmittag Regen möglich, bis 27 Grad

20 Jahre Wildpark Schorfheide – Herzlichen Glückwunsch!

Ein Grund zum Feiern!

Der Wildpark Schorfheide feierte am heutigen Donnerstag sein 20-jähriges Bestehen. Bereits am Vormittag trafen hierzu zahlreiche Persönlichkeiten im Wildpark ein um persönlich zu gratulieren. Unter ihnen auch Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke.

Der Grundstein wurde am 21.04.1996 unter Anwesenheit des damaligen Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dr. Manfred Stolpe und des regierenden Berliner Bürgermeisters Eberhard Diepgen gelegt.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

„Der Wildpark Schorfheide hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einer der vier beliebtesten Ausflugsadressen im Landkreis Barnim entwickelt. Zum runden Geburtstag gaben sich viele Förderer aus Politik und Wirtschaft die Ehre. „Wir sehen uns als wichtiger Bestandteil der Umweltbildung“, erklärt Geschäftsführerin Imke Heyter das Selbstverständnis des Parks. Es sei schön zu sehen, dass man mit diesem Konzept so viele Besucher erreiche.

Den Wildpark besuchen jährlich mittlerweile rund 100 000 Ausflügler. Auch aus diesem Grund gehört der Wildpark für Ministerpräsident Dietmar Woidke zu den Top-Adressen für Tierliebhaber und Ausflügler. „Mit Gründergeist und Tatkraft wurde hier in der Schorfheide so viel Wertvolles geschaffen. Vor dieser Leidenschaft ziehe ich anerkennend meinen Hut. Als vor zwei Jahrzehnten die Idee Wirklichkeit wurde, einen Wildpark für einheimische und zum Teil selten gewordene Tiere anzulegen, war das für die Initiatoren und die gesamte Region ein großer Erfolg, der bis heute anhält“, sagt er.

Barnim Vizelandrat Carsten Bockhardt indes verwies auf die harte Arbeit, die hinter diesem Erfolg steht. „Solch ein Park fällt nicht einfach vom Himmel“, weiß er und lobt die vielen Ideen, aber auch die Beharrlichkeit, mit der Familie Heyter an den Projekten dran geblieben ist. „Viele andere hätten ganz sicher irgendwann aufgegeben.

Der Wildpark bietet zahlreichen heimischen und seltenen Tierarten mittlerweile ein Zuhause. So fanden in sehr weitläufigen Gehegen unter anderem Wolf und Luchs einen Platz. Ziel des Parks ist eine naturnahe Erholung mit attraktiver Umweltbildung am Rande der Biosphäre zu verknüpfen.“ So zu lesen in einer Mitteilung des Landkreis Barnim…

Unser Tipp: Vom 21.04. bis zum 24.04., am Geburtstagswochenende, gilt der Kindereintrittspreis von 4,50 € für alle Besucher!

Foto: Ronnie Macdonald – ( CC BY 2.0 ) / https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige