Anzeige  

Barnim: Zahlreiche Motorradunfälle am Wochenende

Meldungen der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 12 Grad

Landkreis Barnim – Mehrere Motorradunfälle

Das milde Wetter des vergangenen Sonntages lockte wieder zahlreiche Motorradfahrer auf die Straßen. Davon war auch der Landkreis Barnim nicht ausgenommen gewesen. Leider gingen nicht alle dieser Fahrten glimpflich aus. So wurden am 15.10.2017 allein vier Unfälle mit Personenschaden gemeldet, an denen Biker beteiligt waren:

Anzeige  

In der Seerandstraße von Joachimsthal kam gegen 11:20 Uhr der 31-jährige Fahrer einer Hyosung in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Schwere Verletzungen erlitt auch ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Oder-Spree. Der Biker war gegen 12:00 Uhr mit seiner Aprilia auf der L291 bei Liepe von der Fahrbahn abgekommen und ebenfalls gestürzt. Seine Verletzungen werden jetzt im Unfallkrankenhaus Berlin behandelt.

Zwischen Blumberg und Birkholz (L312) stürzte ebenfalls gegen 12:00 Uhr ein 37 Jahre alter Berliner, der mit seiner Buell nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus nach Berlin-Buch.

Gegen 14:50 Uhr verlor ein 48-jähriger Harleyfahrer aus Berlin in der Wandlitzer Straße von Ützdorf die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Auch er wird jetzt in Berlin-Buch behandelt.

Altenhof – Verkehrsunfall forderte Menschenleben

Bei einem Verkehrsunfall auf der L23 ist am Nachmittag des 13.10.2017 ein 83-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war er mit seinem VW zwischen Golzow und dem Abzweig Altenhof unterwegs gewesen, als der Wagen gegen 16:15 Uhr aus noch ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Skoda und einem VW im Gegenverkehr kollidierte. Der 83-Jährige wurde in seinem stark beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und erlag, trotz umgehender medizinischer Versorgung, noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die 57 bzw. 69 Jahre alten Fahrer der beiden anderen PKW  erlitten leichte Verletzungen.

Eberswalde – Werkzeuge und Maschinen gestohlen

In der Nacht zum 14.10.2017 gelangten Einbrecher in ein Firmengebäude im Kupferhammerweg. Dort wurden dann die Räumlichkeiten nach Verwertbarem durchsucht. Den Tätern fielen so diverse Werkzeuge und Maschinen in die Hände. Der genaue Sachschaden war bei Anzeigenaufnahme noch nicht bezifferbar.

Eberswalde – Polizei ermittelt zu Brandstiftung

Am Nachmittag des 15.10.2017 gelangten noch Unbekannte mit brachialer Gewalt in ein leerstehendes ehemaliges Autohaus in der Neuen Straße. Dort wurde dann vorgefundenes Papier entzündet. Glücklicherweise erlosch das Feuer von selbst, so dass keine Gebäudeschäden zu verzeichnen waren. Trotzdem ermittelt die Kriminalpolizei der Inspektion Barnim nun wegen Brandstiftung.

Einbruch in Einfamilienhaus in Zepernick

Im Laufe des Samstages verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam, über die Terrassentür, Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Richard-Wagner-Straße in Zepernick. Die Unbekannten durchwühlten sämtliche Räume und entwendeten nach ersten Angaben Bargeld und persönliche Dokumente. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die eingesetzte Kriminaltechnik sicherte am Tatort umfangreich Spuren.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.