Anzeige  

Aktuelle Meldungen der Polizei für Bernau und den Barnim

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Weihnachtsmarkt von 02.-11. Dezember – Lichterglanz ab 02.12.
Innenstadt: Bernauer Marktplatz bis etwa Mitte Dezember gesperrt – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Mittwoch: Überwiegend wolkig bei bis zu 4 Grad – Kein oder kaum Regen

Werneuchen – Feuer geriet außer Kontrolle

Neben einem Hangar des Flugplatzes zündete ein Jugendlicher Abfallreste und alte Reifen an. Das Feuer geriet außer Kontrolle und drei Jugendliche versuchten dieses selbst zu löschen. Die Feuerwehr löschte dann endgültig die Flammen. Andere Gebäude wurden nicht beschädigt. Die drei Jugendlichen mussten im Rettungswagen mit Verdacht der Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gefahren werden. Nach ambulanter Behandlung übergab die Polizei die Minderjährigen an die Erziehungsberechtigten. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Zepernick – Schäden an Fenstern festgestellt

Die Mieterin einer Wohnung in der Haydenstraße stellte am Sonntagvormittag fest, dass unbekannte Täter versucht hatten, zwei bodentiefe Fenster aufzuhebeln. Dabei war eine Scheibe gesprungen. Der Schaden liegt bei 1.500 Euro. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen des Versuchs eines Einbruchsdiebstahls auf.

Eberswalde – Polizei sucht Zeugen

Eine 19- Jährige lief am Sonntag, gegen 21.20 Uhr, zu Fuß durch die Oderbruchstraße in Richtung Prenzlauer Straße. Sie bemerkte, dass ihr jemand im Abstand von ungefähr zehn Metern folgte. In einem Innenhof zwischen zwei Wohnblöcken hatte sie ein unbekannter Mann eingeholt, der ihr das Handy aus der Hand schlug und versuchte, sie zu Boden zu bringen. Sie konnte auf sich aufmerksam machen und sich mit Fusstritten wehren. Mehrere Anwohner riefen von Balkonen, dass sie die Polizei rufen werden, wenn der Mann nicht abließe. Der Angreifer flüchtete dann in Richtung Barnimer Straße.

Der Verdächtige soll 1,60-1,65 Meter groß und von untersetzter Gestalt gewesen sein. Augenscheinlich war er im Alter von 40 bis 50 Jahren. Er trug einen Dreitagebart und kurze, schwarze Haare mit einem hohen Haaransatz.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Täter beschreiben können und wissen, wohin er flüchtete. Hinweise nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/3610, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Chorin – Nach Unfall schwer verletzt

Die Fahrerin eines PKW Peugeot fuhr am 26. Februar, gegen 13 Uhr, auf der Landstraße von Eberswalde in Richtung Angermünde. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie in Höhe des Abzweigs Brodowin nach links von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Dabei wurde die 19- Jährige schwer verletzt. Im Rettungswagen wurde sie in das Krankenhaus Eberswalde gefahren. Ihr PKW musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt ca. 15.000 Euro. Die Straße war anderthalb Stunden voll gesperrt.

Bernau: Gefährliche Körperverletzung und Betäubungsmittelverstoß

Der Geschädigte besuchte in den Morgenstunden des 25.02.2017 gemeinsam mit seiner Freundin eine private Veranstaltung im Club „Lager“ im Gewerbegebiet Albertshof, Dorothea-Erxleben-Straße. Es kam dann zu einer Auseinandersetzung in deren Folge der Geschädigte von drei weiteren Männern körperlich auf der Tanzfläche angegriffen wurde. Er informierte daraufhin die Polizei, die dann im Rahmen der Personalienfeststellung aller noch anwesenden Personen mehrere Betäubungsmittelverstöße feststellen konnte.

Wandlitz, Zerpenschleuse – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluß

Besonders ungünstig verlief für einen 69-jährigen Fahrer am 25.02.2017 die Unfallaufnahme, nachdem er der Polizei mitteilte, dass der Unfall Höhe Klandorf durch einen ihm entgegenkommenden Pkw verursacht wurde. Die Beamten vor Ort bemerkten sogleich, dass die rechtsseitigen Fahrzeugbeschädigungen nicht mit der Unfallschilderung des Fahrers übereinstimmten. Erst recht, als noch Baumrindenreste am Fahrzeug festgestellt werden konnten. Im weiteren Verlauf der Unfallaufnahme konnte beim Fahrzeugführer ein Atemalkoholwert von 2,02 Promille festgestellt werden. Er muss nun mit dem dauerhaften Entzug der Fahrerlaubnis und mit einer Strafanzeige wegen Vortäuschen von Straftaten rechnen.

Anzeige Juwelier Gold Engel Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content