Anzeige  

Silke Stutzke startete ihren 220 km Lauf von Wandlitz nach Polen

Laufdauer etwa 42 Stunden

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Wandlitz (Barnim): Also ich bin zwar nicht der “Läufer”, aber ich glaube, dass die Wetterbedingungen, so um die 16 Grad, so ziemlich optimal waren.

Vor gut 20 Minuten, um 16 Uhr, starteten die Klosterfelder Ultraläuferin Silke Stutzke und ihr Laufpartner Stefan Bichler (noch) gut gelaunt zu einem Non-Stop-Lauf über rund 220 Kilometer in die polnische Partnergemeinde Trzebiatów. Die Idee dazu hatte Silke Stutzke, als im letzten September das 15-jährige Partnerschaftsjubiläum zwischen Wandlitz und Trzebiatów gefeiert wurde.

Anzeige  
Silke Stutzke startete ihren 220 km Lauf von Wandlitz nach Polen
Foto: Bernau LIVE

Die geplante Ankunft in Trzebiatów ist nach rund 42 Stunden Laufdauer am Pfingstsonntag gegen 10 Uhr morgens geplant. Wir sind gespannt und drücken den beiden schon jetzt alle Daumen und wünschen einen guten Lauf. Wir stehen mit Silke Stutzke in Kontakt und werden hin und wieder vom Lauf berichten.

Zuspruch bekamen die Sportler u.a. von zahlreichen Fans, von Kindern der Grundschule Wandlitz und der Bürgermeisterin von Wandlitz, Jana Radant, die am Startpunkt, dem Wandlitzer Rathaus, beiden eine gute und sicheren Lauf wünschten.

Silke Stutzke startete ihren 220 km Lauf von Wandlitz nach Polen
Foto: Bernau LIVE

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.