Jörg Stutzke – Plötzlich und viel zu früh von uns gegangen

Ruhe in Frieden, Jörg!

Bernau / Klosterfelde: Vollkommen unerwartet verstarb am vergangenen Montagabend Schulleiter und Ultraläufer Jörg Stutzke im Alter von nur 55 Jahren.

Jörg Stutzke war mit Leib und Seele Direktor der Grundschule in Schönow, die er seit einigen Jahren mit viel Herz und Verstand leitete. In seiner privaten Zeit widmete er jede freie Minute seiner Familie und seinem Sport. Ehefrau Silke lernte er 1996 in einem Trainingslager an der Ostsee kennen und lieben. Mit ihr teilte er die Leidenschaft der Ultramarathonläufe und so machte er sich als aktiver Läufer, Trainer und auch als Organisator für Laufveranstaltungen einen Namen in der Szene.

Erst im vergangenen Jahr gründete der gebürtige Berliner die „Klosterfelder Open“, einen 24 Stundenlauf direkt vor der eigenen Haustür. Ziel des Laufes war es, Trainingsschützling und Ausnahmetalent Anke Schülke einen Wettbewerb zu bieten, mit dem sie sich trotz Corona-Pandemie bei der Deutschen Nationalmannschaft empfehlen konnte.

Genau diese Eigenschaft machte Jörg Stutzke aus. Er zeichnete sich als pragmatischer Problemlöser aus, welcher mit dem Blick aufs Ziel lieber holprige Wege und Gegenwind in Kauf nahm, als aufzugeben. Denn Aufgeben war für ihn keine Option.

Wie uns Ehefrau Silke erzählt, war Jörg Stutzke gerade jetzt mit sich und der Welt im Reinen und voller neuer Ideen. So wollte der 55-Jährige im Jahr 2022 die Weltmeisterschaft im Ultramarathonlauf nach Bernau holen. Hierfür liefen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren und werden nun von seinem Sohn Jacob Alexander Stutzke fortgeführt. Zudem plante der drahtige Lehrer bereits die nächsten gemeinsamen Wettkämpfe der kommenden Saison. Gerade jetzt in der Winterzeit, wo einmal Zeit zum Verschnaufen gewesen wäre, drehte Jörg Stutzke auf und träumte von einer ereignisreichen Zukunft.

Umso unfassbarer ist der plötzliche und viel zu frühe Tod des sympathischen Ausnahmesportlers und Schuldirektors. Jörg Stutzke hinterlässt neben seinen Geschwistern, Ehefrau Silke, seine vier Kinder sowie zwei Enkel.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

J.Stutzke Bernau LIVE Sieg

Die Trauerfeier findet am kommenden Freitag, um 14 Uhr in der Trauerhalle neben der Dorfkirche in Klosterfelde statt. Sie wird vor Ort ins freie Übertragen, so das jeder herzlich eingeladen ist, Abschied zu nehmen.

Auch uns von Bernau LIVE hat die Nachricht über den plötzlichen Tod völlig überrascht. Seit circa 6 Jahren begleiten wir Silke und Jörg Stutzke durch die Lauf-Saison. Was 2014 mit einer erfrischenden Diskussion beim Liepnitzsee-Triathlon begann, entwickelte sich mit der Zeit in eine freundschaftliche Partnerschaft zwischen Jörg, Silke, dem Laufsport und uns. Wir hätten gern noch so einige Kaffeetassen mit Jörg getrunken und uns über seinen Sport unterhalten. Kurz vor dem letzten Wochenende hatten wir uns eigentlich für diese Woche verabredet…

Ruhe in Frieden, Jörg!

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"