Anzeige  

Kontext Labor Bernau: Künstler laden ins Kantorhaus ein

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 12 Grad

Bernau: Die Ausstellung zum Kunstprojekt KONTEXT LABOR BERNAU 2016 wird am kommenden Freitag, dem 14. Oktober, ab 17 Uhr im Kantorhaus, Tuchmacherstraße 13 feierlich beendet.

Das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Bernau und der Universität der Künste Berlin/Institut Kunst im Kontext präsentierte sich noch einmal über sechs Wochen im ältesten Wohnhaus von Bernau. „Eine Fotodokumentation zu den acht Einzelprojekten vermittelt deren Umsetzung, die sich im dritten Jahr von KONTEXT LABOR BERNAU auf die Plattenbausiedlung Bernau-Süd – gebaut in den 1980er Jahren und in Folge bis in die jüngste Vergangenheit immer wieder in Baukomplexen erweitert – konzentrierte“, so Sabine Oswald-Göritz vom Bernauer Kulturamt.

Anzeige  

Während des dreijährigen Projektzeitraums war das Kantorhaus Arbeitsraum, Ausstellungsraum und Begegnungsstätte. In diesem Jahr hat die Künstlerin Natalie Obert das historische Gebäude bezogen, um ihr Projekt „Ortsaufnahmen: Bernau-Süd“ zu realisieren. Die Ergebnisse sind in der Ausstellung zu sehen, die sich aus historischen Bauunterlagen und anderen Dokumenten, Erinnerungen zu Bernau-Süd und Aufzeichnungen des Alltäglichen sowie Schilderungen zur Wohnsiedlung zusammensetzt. Natalie Obert wird am Freitag um 18 Uhr durch ihre Arbeitsräume und ihre Ausstellung im Kantorhaus führen.

Ganztägig läuft die Filmdokumentation „Gut angekommen im wilden Westen“ von Janina Neugebauer. Die Künstlerin thematisiert darin die Anreise von Bewohnerinnen aus der ehemaligen Sowjetunion in ihre aktuelle Heimat, Bernau-Süd. Deren persönliche Geschichten wurden vor Ort gemeinsam mit den Protagonistinnen künstlerisch erfasst – durch Begegnung, durch Erfahrungsaustausch und durch die Verwendung persönlicher Video- und Fotomaterialien.

Die Ausstellung ist am kommenden Freitag und Samstag von 12 bis 18 Uhr letztmalig im Kantorhaus zu sehen.

Infotext via Pressestelle der Stadt Bernau bei Berlin

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.