Anzeige  

Kloster Chorin lud am Wochenende zu den Kräuter- und Keramiktagen

Immer einen Besucht wert...

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 13 Grad

Bernau / Chorin / Barnim: Bei traumhaft schönem Wetter lud das Kloster Chorin am vergangenen Wochenende zu den Kräuter- und Keramiktagen ein.

Zum Tag der Deutschen Einheit und am darauffolgenden Sonntag nutzten etliche Besucher*innen das sonnige Oktober-Wochenende für einen Ausflug in das ehemalige Zisterzienserkloster Chorin.

An beiden Tagen lockte die weitläufige Klosteranlage mit einem bunten Mix aus aus Kunst, Gefäß- und Gebrauchskeramik, Kräuter oder kleineren Workshops zum Mitmachen. Ferner sorgten LIVE – Musik, offene Führungen oder ein vielfältiges Angebot an Biogastronomie für ausgiebige Entschleunigung vom Alltag. Aufgrund des großen Geländes, gab es selbst bei größeren Besucherandrang, so wie etwas am Samstag, ausreichend Möglichkeiten, ein ruhiges Plätzchen zu finden.

Anzeige  

Aktuell finden im Kloster Chorin an jedem Samstag und Sonntag Führungen durch die Klosteranlage statt.

In der Basisführung durch die Klosteranlage wird die Geschichte des rund 750 Jahre alten Klosterensembles anschaulich und kompakt in ca. 60 Minuten vermittelt. Sie erfahren alles Wesentliche über die Entstehung des Bauwerks, die Zeit der Reformation und die wechselhafte Phase der Nachnutzung nach der Aufhebung des Klosters 1542. Die ehemaligen Wohnräume der Mönche können ebenso besichtigt werden, wie die heute als Konzertkirche genutzte Klosterkirche. Sie können sich an der Tageskasse am Haupteingang einfinden und vor Ort eine Karte für die Führung erwerben oder diese vorab online kaufen.

Preise:
Erwachsene: 7,00 EUR / Person
Ermäßigt und Kinder: 4,00 EUR / Person

Das Kloster Chorin

Das Zystinerkloster, welches im grünen Herzen des Biosphärenreservates Schorfheide liegt, wurde im 12. Jahrhundert als Hauskloster der Askanier, der Markgrafen von Brandenburg erbaut.

Zwischen der 1542 erfolgten Säkularisation und dem beginnenden 19. Jahrhundert war es dem Verfall preisgegeben. Dann erfolgten Sicherung der Ruinen und teilweise Rekonstruktion der Gebäude unter der Leitung von Karl Friedrich Schinkel. Heute ist das Zisterzienserkloster Chorin ein die Backsteingotik typisch repräsentierendes Baudenkmal.

Das Bauwerk mit seiner interessanten Geschichte, zieht jährlich rund 95.000 Besucher in seinen Bann. Auch 2017/2018 freuen wir uns auf Veranstaltungen, wie Oster-, Kräuter- und Adventstage, der Choriner Opern- und Musiksommer und natürlich die Kapellenkonzerte. 

Alle Informationen rund um das Kloster Chorin, seiner Geschichte und Gegenwart findet ihr unter: http://www.kloster-chorin.orgMit Informationen von Wikipedia.

Fotos: Bernau LIVE am Sonntagnachmittag

 

Neues Rathaus Bernau: Infos, Fotos und Videos von der Eröffnung.

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.