Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Freitag: Vorerst bewölkt, später örtlich etwas Regen, zum Abend sonniger bei bis zu 19 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Nun hat auch Birkenhöhe sein eigenes Gemeinschaftshaus

Gesellschaftlicher Mittelpunkt

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Nach den Bernauer Ortsteilen Birkholz und Birkholzaue hat nun auch der Bernauer Ortsteil Birkenhöhe sein eigenes (Dorf) Gemeinschaftshaus.

Nachdem vor knapp einem Jahr der Grundstein gelegt wurde, konnten die etwa 500 Einwohnerinnen und Einwohner am vergangenen Freitag die Fertigstellung feiern.

Entstanden ist ein etwa 120 Quadratmeter großes barrierefreies Gebäude an der Eschen-/Akazienstraße. Es beinhaltet einen Veranstaltungsraum, ein Büro für den Ortsbeirat, eine Teeküche sowie Sanitäranlagen inklusive behindertengerechtem WC. Zum Außenbereich gehört ein Aufenthaltsbereich mit Schutzhütte, eine W-LAN-Bank, eine Fahrradabstellmöglichkeit mit Ladeinfrastruktur für E-Bikes sowie eine Bücherzelle. Ergänzt wird das Außenangebot um einen Mehrgenerationen-Spielplatz  und Fitnessgeräten.

Anzeige  

Ortsvorsteherin Heidi Scheidt freut sich über den gelungenen Neubau und die generelle Aufwertung des Grundstücks, das schon jetzt ein neuer Anziehungspunkt im Ort ist: „Die Birkenhöher haben das Gelände während der Bauphase häufig besucht und sich über jeden kleinen Fortschritt gefreut. Und ich finde es großartig, dass wir einen gesellschaftlichen Mittelpunkt im Ort bekommen habe, der die Gemeinschaft fördert, sichtbar und damit erlebbar macht. Das ist nicht selbstverständlich.“

Bürgermeister André Stahl zeigt sich ebenfalls zufrieden: „Damit hat nach Birkholz und Birkholzaue auch der Ortsteil Birkenhöhe sein Gemeinschaftshaus, das auf dem Bestandsgrundstück eine wirklich gute Figur macht. Dieses Gebäude ist ein wichtiger Baustein, um die Lebensqualität vor Ort weiter zu heben, so wie das zuletzt mit der stündlichen Busanbindung und der Versorgung mit schnellem Internet geschehen ist“, so das Stadtoberhaupt.

Insgesamt wurden hier 350.000 Euro investiert. Das Bauprojekt wurde mit 256.000 Euro aus Mitteln der Europäischen Union gefördert, namentlich aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) gefördert.

Erst im August 2021 wurde dem Bernauer Ortsteil Birkholzaue ein neues Gemeinschaftshaus übergeben. Hier leben etwa 570 Menschen. Der Ortsteil Birkholz mit seinen etwa 300 Einwohnern, erhielt bereits im Oktober 2016 sein eigens Gemeinschaftshaus.

Der Bernauer Ortsteil Waldfrieden hatte seine Räumlichkeiten bis vor kurzem in alten und baufälligen Baracken an der Franz-Mehring-Straße. Mit der Fertigstellung des Bauhaus-Besucherzentrums, sollte der Ortsbeirat hier einen Platz finden. Allerdings ist man mit dieser Lösung wohl noch nicht ganz zufrieden – von einem „Gemeinschaftsort“ für alle Anwohnerinnen und Anwohner ist man ziemlich weit entfernt.

Mit Informationen der Stadt Bernau.

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content