Anzeige  

Minister Vogelsänger übergab 746.000 Euro an Schulcampus in Grüntal

Run 1 Millionen Euro werden investiert

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Grüntal (Sydower Fließ): So kann er Tag beginnen! Traumhaftes Sommerwetter, blauer Himmel und ein Förderscheck in Höhe von 746.000 Euro von Minister Jörg Vogelsänger.

Diesen durften vor gut einer Stunde Biesenthals Amstdirektor André Nedlin, Schulleiterin Frau Villain und Herr Schubert von der Gemeinde Sydower Fließ entgegennehmen. Rund eine Million Euro sollen bis 2020 in den Schul- und Hortstandort Grüntal investiert werden.

Anzeige  

Etwa 250.000 Euro muss die Gemeinde hierbei selber aufbringen. Keine leichte Aufgabe bei nur etwa 900 Einwohnern. Dennoch ist man froh über die bewilligten Mittel. So kann der Standort endlich saniert und teilweise erweitert werden. So sollen zum Beispiel im Hort die zur Zeit auseinanderstehenden Gebäude eine Verbindung bekommen oder die Fassade der Sportalle der Zeit entsprechend, gedämmt werden. In Zukunft können dann z.B. auch anstatt bisher 57- bis zu 130 Kinder im Hort betreut werden.

Info des Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger übergab am heutigen Mittwoch, den 6. Juni 2018, in Grüntal, einem Ortsteil der Gemeinde Sydower Fließ, die zum Amt Biesenthal-Barnim gehört, einen Förderscheck in Höhe von rund 746.000 Euro an den Amtsdirektor von Biesenthal-Barnim André Nedlin.

Mit den Fördermitteln aus der LEADER-Richtlinie für den ländlichen Raum sollen mehrere Gebäude auf dem Schulcampus Grüntal saniert werden. Die Gesamtkosten des Projekts betragen rund eine Million Euro.

Der Schulcampus in Grüntaler Ortszentrum besteht aus mehreren multifunktional nutzbaren Objekten, wie dem Schulgebäude, der Mensa, der Sporthalle sowie zwei Hortgebäuden. Von den 238 Schülern aus der Gemeinde und dem Umland nimmt der größte Teil die Hortbetreuung in Anspruch, insbesondere Schüler aus den Nachbargemeinden.

Sommerwetter, blauer Himmel und ein Förderscheck in Höhe von 746.000 Euro von Minister Jörg Vogelsänger. Diesen durften vor gut einer Stunde Biesenthals Amstdirektor André Nedlin, Schulleiterin Frau Villain und Herr Schubert von der Gemeinde Sydower Fließ entgegennehmen.

Weil der Bedarf ständig steigt, soll das Angebot noch weiter ergänzt werden. Die geplante Fassadendämmung an der Sporthalle soll sich auch optisch in das historische Ortsbild einfügen. Für die Mensa ist der Einbau von schallabsorbierender Decken- und Wandelementen für ein besseres Raumklima vorgesehen. Dadurch wird auch im Rahmen der multifunktionalen Nutzung eine Reduktion der Geräuschimmission erreicht.

Zahlreiche Veranstaltungen wie etwa das jährliche Kultur- oder das Erntefest tragen dazu bei, die kulturelle Vielfalt und bestehende lokale Traditionen zu erhalten. Zugleich wird so der soziale Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde gestärkt.

Sommerwetter, blauer Himmel und ein Förderscheck in Höhe von 746.000 Euro von Minister Jörg Vogelsänger. Diesen durften vor gut einer Stunde Biesenthals Amstdirektor André Nedlin, Schulleiterin Frau Villain und Herr Schubert von der Gemeinde Sydower Fließ entgegennehmen.

Der Schulcampus wird auch für internationale Begegnungen genutzt, zum Beispiel im Rahmen der bestehenden Partnerschaft mit einer polnischen Schule. Es gibt zudem zahlreiche Kooperationen mit Vereinen, Arbeitsgemeinschaften und ehrenamtlichen Gruppen nutzen für ihre Arbeit die Räumlichkeiten der Mensa und der Sporthalle.

Mit der Umsetzung der geplanten Maßnahmen an den Gebäuden wird der Schulcampus mit seinen vielfältigen Angeboten noch nachhaltig als Zentrum der Gemeinde gesichert und steht mit den energetischen Maßnahmen an den Gebäuden im Einklang mit der „Null-Emissionsstrategie“ des Landkreis Barnim.

Fotos: Bernau LIVE

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.