Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis zum 17.09.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist stark bewölkt, kaum Regen bei bis zu bei bis zu 18 Grad

Berliner Eisbär-Baby Fritz hat es leider nicht geschafft

Berlin (Bernau): Wie soeben bekannt wurde, erlag Eisbär-Baby Fritz mit nur 4 Monaten seiner Erkrankung.

Wie der Tierpark Berlin gestern mitteilte, fanden die Eisbären-Pfleger den vier Monate alten Eisbärennachwuchs am Montag apathisch im Stall bei Mutter Tonja. Sofort berieten die Tierärzte, Kuratoren und Pfleger, die Eisbär-Mutter vom Jungtier zu trennen, um Fritz näher zu untersuchen.

Anzeige  

Im benachbarten Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) wurde Fritz gestern über
Stunden aufwendig untersucht. Ultraschall, CT und Röntgenuntersuchungen ergaben vorerst keinen eindeutigen Befund. Die Blutwerte zeigten besorgniserregende Leberwerte. Dagegen wurde Fritz mit einem speziellen Antibiotikum und Schmerzmitteln behandelt.

Fritz hatte eine massive Leberentzündung, die auf eine ernsthafte Krankheit hinwies, hieß es noch gestern seitens des Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. Nun hat es Fritz leider nicht mehr geschafft und verstarb am Montagabend.

„Wir sind fassungslos, sehr traurig und deprimiert. Es ist unglaublich, wie schnell uns dieser kleine Eisbär ans Herz gewachsen ist“, sagt Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem.

Foto: Tierpark Berlin

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"