Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Online Tipp: Lasershow und Neujahrsgruss zum Jahreswechsel – Alle Infos
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 09.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Meist trocken zwischen 0 und -6 Grad – Vorsicht Glätte!
Häufig gelesen

#BerlinBrennt- Bernauer organisieren Korso durch Berlin – Sei dabei!

Samstag, 21. April 14 Uhr

Bernau (Berlin): Was am Anfang als kleiner Protest für nur eine Woche geplant war, ging am vergangenen Montag nunmehr in die 4. Woche.

Zwar gab es intensivere Gespräche, ein zufriedenstellendes Ergebnis liegt allerdings noch immer nicht vor. Unter dem Motto “Berlin brennt” (Facebook Link) halten Kamerad*innen der Feuerwehren in Berlin eine Mahnwache vor dem Roten Rathaus und protestieren vor allem um bessere Arbeitsbedingungen.

Anzeige  

Seit dem 26. März 2018 stehen rund um die Uhr Berliner Feuerwehrleute mit einer Feuertonne vor dem Roten Rathaus in Berlin-Mitte, um auf die brenzlige Situation bei der Feuerwehr aufmerksam zu machen.

"Berlin brennt" in der dritten Woche - Innensenator heute vor Ort
Foto: Diday Media

Die Gewerkschaften haben zu der Aktion aufgerufen, um unmittelbar vor dem Dienstsitz des Regierenden Bürgermeisters auf die drängenden Probleme bei der Berliner Feuerwehr aufmerksam zu machen. Zu wenig Personal, unzureichendes Material, schlechte Arbeitsbedingungen, marode Wachen und eine vergleichsweise niedrige Besoldung sorgen dafür, dass es unter den Berliner Feuerwehrleuten brodelt.

„Es muss dringend sofort Verbesserungen geben, so geht es nicht weiter“, sagt Roland Tremper, stellvertretender ver.di-Landesbezirksleiter.

Mittlerweile hat die Aktion einen großen Anklang gefunden und tausende Menschen bekunden ihre Solidarität mit den Feuerwehren.

Um auf das Problem aufmerksam zu machen, haben sich die Bernauer Christian Böhm, Polizist und Unternehmer Ken Bögershausen etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Mit einem riesigen Fahrzeug-Korso durch das Herz unserer Hauptstadt wollen sie dazu beitragen, dass das Problem der Berliner Feuerwehr zusätzliche Aufmerksamkeit erfährt.

In einem Facebook-Aufruf machen sie auf ihren Solidaritäts-Korso aufmerksam und hoffen auf viele, viele Teilnehmer*innen:

“Unsere Feuerwehr kämpft weiterhin für ein würdiges Arbeitsumfeld, mehr Personal und faire Besoldung. Die Mahnwache vor dem roten Rathaus wurde erneut verlängert und wir können wieder ein Zeichen setzen.
Unsere erster Motorradkorso fand großen Anklang und wurde medial gefeiert.

Am 21.04.2018 findet ein weiterer Korso unter dem Hashtag #BerlinBrennt statt. Hierzu brauchen wir euch!

Start des Korso ist 15 Uhr (Abfahrtzeit… bitte deutlich früher sammeln) .

Die Strecke ist folgende

START – Olympischer Platz – Olympische Straße – Reichsstraße – Theodor Heuss Platz – kaiserdamm – Bismarckstraße – Straße des 17. Juni – Ebertstraße – Dorotheenstraße – Wilhelmstraße – Unter den Linden – Karl Liebknecht Straße – Alexander Straße – Gruner Straße – Spandauer Straße – Ende am Roten Rathaus

Wir bekommen Unterstützung durch die *Independent Police Car Owner Europe* , welche den Korso mit ihren US Polizeiautos begleiten werden.

Unsere Hoffnung ist es, dass wir dieses mal noch deutlich mehr Teilnehmer mobilisieren können, um unseren Feuerwehremännern und Feuerwehrfrauen zeigen zu können, dass sie nicht allein für ihre Sache kämpfen.

Wir brauchen viel Aufmerksamkeit für diese gute, wichtige Sache.

Aus diesem Grund suchen wir Teilnehmer mit Motorrädern, US Cars und ausrangierten Einsatzfahrzeugen, alles was die Blicke auf sich zieht.”

ALLE INFOS ZUM KORSO FINDET IHR HIER (Facebook – Link)

Bernau : #BerlinBrennt- Bernauer organisieren Korso durch Berlin - Sei dabei!

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"