Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Viel Regen, später teils böiger Wind bei bis zu 8 Grad

Ersatzangebote für den abgesagten Weihnachtsmarkt Bernau

Stadt bedauert die Absage

Bernau / Barnim: Wie die Landesregierung in Brandenburg beschlossen hat, sollen Weihnachtsmärkte in diesem Jahr nicht stattfinden.

So musste leider auch der Bernauer Weihnachtsmarkt abgesagt werden. Bernaus Bürgermeister André Stahl sieht diese Entscheidung als falsches Signal der Landesregierung und will allen Bernauer*innen mit zahlreichen Angeboten dennoch eine schöne Adventszeit bescheren.

Wie uns Bernaus Bürgermeister am Rande eines Termins mitteilte, könne er es nicht verstehen, dass ein Glühwein im Freien eine erhöhte Ansteckungsgefahr bieten soll, man müsse die Entscheidung jedoch hinnehmen und akzeptieren. Um so mehr will sich die Stadt Bernau dafür einsetzen, dass zahlreiche Ersatzangebote die Bernauer Innenstadt bereichern sollen.

Anzeige  

Auch wenn die Planungen hierfür erst am Anfang stehen, so soll es auch in diesem Jahr eine illuminierte Stadtmauer geben, die Innenstadt soll festlich beleuchtet werden, LIVE Musik soll für festliche Stimmung und unterhaltsame Spaziergänge sorgen. Zudem wird der Gaskessel wieder mit einer Lichtinstallation versehen, die in diesem Jahr um Musik und einer besseren Leuchtkraft erweitert wird. Zuständig hierfür sind die Stadtwerke Bernau. Weitere kleinere Aktionen lokaler Händler und Gastronomen sollen den fehlenden Weihnachtsmarkt kompensieren.

Erst gestern hatte die Brandenburger Landesregierung mitgeteilt, dass alle Weihnachtsmärkte im Land geschlossen bleiben müssen. Selbst bisher schon geöffnete müssen bis heute Nacht 24 Uhr wieder schließen. Die entsprechende Verordnung soll am heutigen Dienstag im Brandenburger Kabinett beschlossen werden.

Zuvor hatten bereits die Gemeinde Schorfheide, die Stadt Eberswalde, Lobetal, Schönow oder Zepernick ihre Märkte abgesagt.

 

 

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"