Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Freitag: Überwiegend bewölkt mit Wind und Regen bei bis zu 8 Grad

Ab morgen in Bernau – Beleuchtete Innenstadt und illuminierter Gaskessel

Ab 1. Advent

Bernau / Barnim: Die Vorbereitungen für die diesjährige Lichtinstallation am Bernauer Gaskessel und die weihnachtliche Beleuchtung der Innenstadt laufen bereits auf Hochtouren.

Wie bereits im vergangenen Jahr, wird der alte Gaskessel ab morgen Nachmittag auch in diesem Jahr wieder wundervoll illuminiert werden. Zudem werden in der Bernauer Innenstadt etwa 170.000 Lichter unser Städtchen in eine weihnachtliche Atmosphäre tauchen.

„Als Grundversorger ist es unsere oberste Priorität, dass alle Bernauerinnen und Bernauer zu jeder Zeit mit Strom, Erdgas und Wärme versorgt sind“, erklärt Geschäftsführer Detlef Stöbe von den Stadtwerke Bernau. „Solange es die Lage auf dem Energiemarkt aber zulässt, möchten wir sie mit der weihnachtlichen Atmosphäre auf den Straßen und Plätzen erfreuen und für einen gemeinsamen Lichtblick sorgen.“

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Da auch die Stadtwerke Bernau dazu aufgerufen sind möglichst viel Energie zu sparen, wurden einige Maßnahmen ergriffen, um den Stromverbrauch in diesem Jahr zu senken. Die Lichterketten, Sterne und Sternschnuppen wurden nachträglich mit Zeitschaltuhren ausgestattet und erlöschen bereits um 23 Uhr. Die dreidimensionale Lichtshow projiziert nur noch bis 21 Uhr Schneeflocken, Weihnachtsmann und Co. an den Gaskessel. Die insgesamt 170.000 Lichtpunkte können auf diese Weise trotzdem vom ersten Advent bis ins neue Jahr leuchten, verbrauchen aber etwa 35 Prozent weniger Energie als in den Vorjahren. Zum Einsatz kommt ausschließlich LED-Technik. Sie hält bis zu 20.000 Betriebsstunden und spart gegenüber herkömmlicher Beleuchtung bis zu 80 Prozent Energie.

DSC02240 Bernau LIVE 1

Energiesparen gegen die „Gänsebratenspitze“

Auch Privathaushalte sind weiter angehalten Energie zu sparen, denn Kochen, Backen und Beleuchtung sorgen dafür, dass der private Stromverbrauch an den Weihnachtsfeiertagen stark ansteigt. „Gänsebratenspitze“ nennt sich dieses Phänomen. Mit kleinen Kniffen können Verbraucherinnen und Verbraucher dem jedoch entgegenwirken. Ob Kartoffeln im Bett garen oder handyfreie Zeiten: Der Dezember-Ratgeber der Stadtwerke Bernau gibt Tipps, wie in der Weihnachtszeit der Strom- und Ressourcenverbrauch reduziert werden kann, ohne die festliche Stimmung zu verlieren. Alle Tipps sowie ein Energiesparmenü finden Interessierte unter: www.stadtwerke-bernau.de/energiesparen.

Bernauer Lichterglanz startet am 02. Dezember

Vom 2.-22. Dezember wird der Stadtmauerweg vom Einbruch der Dunkelheit bis 23 Uhr farbenfroh erleuchtet. Der „Bernauer Lichterglanz“ taucht die Lughäuser und die Stadtmauer von der Dämmerung bis in den späten Abend in verschiedene Farben.

Advent Bernau - Platz am Steintor

„Die Bernauer und ihre Gäste sind herzlich eingeladen, sich bei winterlichen Abendspaziergängen entlang des Stadtmauerwegs von der Farbenpracht und den kulinarischen Angeboten der Gastronomen entlang der Strecke verzaubern zu lassen“, sagt Bürgermeister André Stahl.

„Hingucker“ des stimmungsvollen Stadtmauerrundgangs sind die Lughäuser mit der Ausstellung „Krippen aus aller Welt“, die mit weißen und farbigen Strahlern besonders in Szene gesetzt werden. In diesem Jahr wird die Ausstellung erneut durch künstlerisch gestaltete Krippen bereichert.

BLR00237 1 Bernauer Lichterglanz

 

„Ausgewählte Häuser und Räume werden im Rahmen des Lichterglanz-Rundgangs besonders hervorgehoben“, berichtet Monika Müller vom städtischen Kulturamt. Das Steintor und der Pulverturm werden komplett farbig ausgeleuchtet und mit wechselnden Mustern an den Fassaden angestrahlt. Erleuchtet wird ebenfalls das Mühlentor.

Ein echter Blickfang wird auch das Henkerhaus: mit Lichtinstallationen in den Fenstern und einer schönen Außenbeleuchtung. Unter dem Titel „Im Glanz der Geschichte“ starten am Dienstag, dem 6. und 13. Dezember, jeweils um 17 Uhr am Henkerhaus besondere Stadtführungen. Diese sind kostenfrei.

  • Weihnachtsmarkt in der Bernauer Innenstadt vom 02. bis 11. Dezember
  • Weihnachtsmarkt und Feuerwehr-Parade in Zepernick -Weihnachtsmarkt 02-04.12 – Weihnachtsparade am 03.12.22 – Später mehr dazu
  • Weihnachtsmarkt in Biesenthal – Der Biesenthaler Weihnachtsmarkt findet am 3. Dezember 2022 Marktplatz statt. Später mehr dazu

 

BLR09998 Advent Marktplatz

Quellen: Stadtwerke Bernau / Stadt Bernau

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.