Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Viel Regen, später teils böiger Wind bei bis zu 8 Grad

Sonntag, Winterzeit und sonniges Wetter in und um Bernau

Euch einen schönen Sonntag

Bernau / Barnim: Also so eine Zeitumstellung hat auch etwa Gutes. Zumindest wenn wir von der Sommer- auf die Winterzeit wechseln. Wir hoffen, Ihr habt die Stunde des längeren Schlafens genossen.

Heute Nacht wurden die Uhren wieder eine Stunde, von 3 auf 2 Uhr, zurückgestellt. Wir sind also wieder in der (Normal) „Winterzeit“ in der es nun leider wieder früher dunkel wird.

Erstmals eingeführt wurde die Sommerzeit am 30. April 1916 im Deutschen Reich. Im Jahr 1975 beschlossen die meisten Länder der damaligen Europäischen Gemeinschaft die Einführung der Sommerzeit. Die Umsetzung erfolgte ab 1977 und sollte zur Energieeinsparung beitragen. Seit Jahren wird um die Abschaffung diskutiert.

Anzeige  

Knappe Niederlage im Derby bei Kulawicks Comeback

Das Team von LOK BERNAU hat sich trotz Niederlage im Brandenburg-Derby bei den TKS 49ers achtbar geschlagen. Das hart umkämpfte Duell in Kleinmachnow endete am Samstagabend knapp mit 81:77. Bei den Bernauer gab überraschend Robert Kulawick nach über zwei Jahren sein Comeback und avancierte direkt mit 16 Punkten zum Topscorer der LOK.

Veranstaltungen in und um Bernau

Halloween-Kino und Gruselführungen im Rathaus Bernau

Am Sonntag, den 31. Oktober 2021 lädt die Bernauer Stadtverwaltung zu einem besonderen Kinoerlebnis ein. Zum Auftakt für das 30. Kinderfilmfest des Landes Brandenburg wird um 14 Uhr der Film „Alfie, der kleine Werwolf“ im Rathaus Bernau gespielt.

 Zum Film: Alfie ist eigentlich ein ganz normaler Junge. Vor vielen Jahren wurde er zwar in einer niederländischen  Kleinstadt als Baby in einem Korb vor die Haustür der Familie Vriend gestellt, aber das ist lange her und spielt im Leben von Alfie keine Rolle mehr. Er hat seinen Platz in der vierköpfigen Gemeinschaft gefunden, er liebt seine Eltern und seinen Bruder Timmie. Alles sieht nach einem ganz normalen Leben aus … bis zum Vorabend von Alfies siebten Geburtstag. Schlag Mitternacht wacht Alfie auf. Er fühlt sich komisch, sein Körper verändert sich, es wächst ihm ein weißes Fell, plötzlich sitzen rechts und links an seinem Kopf spitze Ohren und ungewollt löst sich ein Aufheulen aus seiner Kehle. Das klingt ja wie bei einem Wolf! Nur die Brille sitzt ihm noch wie gewohnt auf der Nase. Ist das alles nur ein schlechter Traum? Ja, denn am Morgen ist die Welt wieder in Ordnung. Doch einen Monat später steht leuchtend ein Vollmond am Himmel und alles kommt noch schlimmer. Die Menschen in der kleinen Reihenhaussiedlung reagieren geschockt. Was ist das für ein Heulen nachts in den Straßen und was für ein Wesen, das behend über Zäune springt und Hauswände hochklettert? Aus dem Hühnerstall der Nachbarin wurde sogar ein Huhn gestohlen und im Garten wurden Blutspuren gesichtet. Das ist alles höchst alarmierend. Keiner weiß, dass sich der kleine Alfie immer zur Vollmondzeit in einen Werwolf verwandelt, das heißt genau genommen in ein Werwolfkind. Alle außer sein Bruder Timmie und der steht ganz an seiner Seite …

Eine spannend und liebevoll erzählte Filmgeschichte für Kinder ab 6 Jahren.

Nach dem Film geht’s durch das Neue Rathaus. Ob es da am Halloween-Tag auch spuken wird? Oder geht gar von der Dachterrasse ein lautes Heulen über die Dächer von Bernau? Das muss erkundet werden. Aber Ängstlichkeit ist nicht angesagt, denn Tom-Tom, einer der furchtlosesten Kinder-Show-Master, mutigsten Zauberer und unerschrockensten Musiker wird die „Expedition“ durch das Geister-Rathaus begleiten. Wem sollte da noch Bange sein?

Für die Veranstaltung gelten die Bestimmungen aus der Corona-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Um Anmeldung wird gebeten. Eintritt: 2,50 Euro; für Inhaber des Sozialpasses 1,50 Euro.

Halloween in und um Bernau

Offizielle Halloween-Veranstaltungen am Abend haben in Bernau wir leider keine gefunden. Allerdings gibt es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche private Grundstücke die zum Fürchten einladen. So voraussichtlich u.a. in der Bernauer Hagen- oder Weserstraße oder in der Rosa-Luxemburg-Straße in Bernau Lindow. Gruselig wird es zudem wieder an der Rudolf-Breitscheid-Straße Ecke Steinstraße in Biesenthal.

Radtour um den Liepnitzsee

Wie ihr am heutigen Titelbild sehen könnte, lohnt sich ein Ausflug an den herbstlichen Liepnitzsee. Am Sonntagmorgen war dieser noch Menschenleer, ruhig und herbstlich schön.

Schnappt Euch Eure Räder und startet am Radweg an der Wandlitzer Chaussee. Von hier aus geht es, vorbei am Bauhaus, in Richtung Wandlitz. Kurz vorm Kreisverkehr zur B273 führt der Radweg rechts entlang durch eine kleine Unterführung. Hier hindurch, kommt Ihr Richtung Liepnitzsee. Einige hundert Meter nach der Durchführung haltet Ihr Euch am besten rechts. Etwas holprig und „crossig“ geht es dann runter Richtung Liepnitzsee.

Dort angekommen, fahrt Ihr wieder rechts entlang. Hier geht es dann, direkt am Wasser, vorbei am Fähranleger. Ihr fahrt weiter gerade aus bis Ihr einen Weg seht, der ziemlich bergauf führt. Den fahrt Ihr entlang und haltet Euch anschließend links. Irgendwann kreuzt Ihr die Wandlitzer Straße und kommt am Hotel & Restaurant Ützdorf vorbei. Hier haltet Ihr Euch weiter links und folgt der Ausschilderung zum “Campingplatz am Liepnitzsee”.

Von dort immer gerade aus, vorbei am Strandbad Liepnitzsee und der Seenähe folgen. Ein Weg führt Euch dann wieder in Richtung Bernau, bzw. durch die Unterführung zurück zur Wandlitzer Chaussee. (Bernau mit kleinen Wegweisern ausgeschildert – Augen auf)

IMG 9506

Für die Tour benötigt Ihr bei entspannter Fahrt und kleineren Pausen knapp 2 Stunden. Insgesamt sind es etwa 18 km und Ihr umrundet beinahe einmal den Liepnitzsee. Bei vorsichtiger Fahrt ist die Tour durchaus für Kinder geeignet. In Ufernähe ist es teils stark verwurzelt – hier muss das Rad ggf. kurz geschoben werden.

Flohmaxx-Flohmarkt in Bernau lädt zum schlendern ein

Am heutigen Sonntag lädt der größte Flohmarkt im Barnim zum Schlendern, Schauen und Feilschen ein. Ob als Händler*in oder Besucher*in, hier kommt jeder Gast auf seine Kosten. Von Omas ausgedienter Bettpfanne, dem ersten Fahrrad des Sprösslings oder die Comicbuch-Sammlung aus den 90-igern, hier finden eure Schätze ein neues Zuhause.

Wildpark Schorfheide

Tierisch wild geht es auch im Wildpark Schorfheide zu und auch hier seid ihr gern gesehene Gäste. Auch im Wildpark gilt eine strenge Maskenpflicht, aber auch hier ist eine vorherige Anmeldung nicht notwendig. Alle Infos findet ihr unter: https://www.wildpark-schorfheide.de/de/

Wildkatzen und mehr in Tempelfelde

Auch das Wildkatzenzentrum Filiade in Tempelfelde mit seinen tollen und seltenen Tieren sowie einer wundervollen Anlage, freut sich auf Besucherinnen und Besucher. Allerdings müsst Ihr Euch hier unbedingt zuvor anmelden.

Wildkatzenzentrum Felidae

Zoo Eberswalde

Der Zoo Eberswalde lädt Besucher*innen in der Zeit von 9 Uhr morgens bis zum Einbruch der Dämmerung in seine wunderschöne Parkanlage ein. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Auf dem Gelände besteht eine strenge Maskenpflicht. Alle Informationen erhaltet ihr unter: https://zoo.eberswalde.de/de/

Hinweis: Einige Veranstaltungen setzen die 3-G Regel voraus. Getestet, Genesen, Geimpft. Bitte informiert Euch vorab über die jeweiligen Zutrittsbedingungen.

Alle Veranstaltungs-Details findet Ihr in unserem Kalender.

Anzeige  

Verkehrshinweis zum Wochenstart

Vollsperrung zwischen Ladeburg und Lanke L31

Nachdem die Baustelle auf der B2 zwischen Schwanebeck und Landesgrenze Berlin gestern abgeschlossen wurde, beginnt am Montag, den 01. November die Straßenerneuerung auf der L31 zwischen Ladeburg und Lanke, bzw. umgekehrt. Diese Arbeiten gehen mit einer Vollsperrung einher. Je nach Witterung soll die Sanierung zum 31. Januar 2022 abgeschlossen sein. Bis dahin wird der Verkehr umgeleitet. Alle Infos

L31 Ladeburg Lanke

Ab 01.11. – kostenfreies Probeparken im Parkhaus Friedenstal

Auch wenn das neue Parkhaus am Bahnhof Friedenstal noch nicht ganz fertig ist, so kann hier ab kommender Woche Montag, den 01. November, schon einmal kostenfrei Probe geparkt werden.
Grund hierfür ist die Sperrung des nebenan gelegenen Parkplatzes an welchem Bauarbeiten für den neuen Vorplatz sowie für die Buswendeschleife erfolgen.

Seitens der Stadt Bernau heisst es hierzu: Damit die Berufspendler weiterhin bequem am S-Bahnhof Friedenstal parken können, werden 300 der 600 neuen Stellplätze des Parkhauses freigegeben. Weitere Arbeiten werden am und im Gebäude durchgeführt, so am Dach, an der Fassade und an den Außenanlagen. Das Parkhaus kann von Fahrzeugen befahren werden, die nicht höher als 2,10 Meter sind und nicht mehr als 3 Tonnen wiegen.

Der Bahnhof bleibt für Fußgänger und Radfahrer erreichbar. Die bestehenden Stellplätze für Radfahrer werden aufgrund dieser Baumaßnahmen zunächst abgebaut – im November werden jedoch die neuen Bügel für die Fahrradstellplätze geliefert und montiert, so dass auch hier mehr als 500 neue Stellplätze geschaffen werden.

Meldungen der Polizei

Geldautomat in Basdorf gesprengt

Gegen 3 Uhr wurde am heutigen Sonntagmorgen ein Geldautomat in der Prenzlauer Straße in Basdorf gesprengt. Hierbei wurde eine bisher unbekannte Menge Bargeld gestohlen. Trotz sofort eingeleiteter umfangreicher Suchmaßnahmen der Polizei, konnten der oder die Täter vorerst entkommen. Wie die Polizei am Morgen mitteilt, kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Am Tatort konnten diverse Spuren gesichert, Zeugenaussagen festgehalten werden. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Corona – Teststellen am Sonntag

Testzentrum Lobetal – Bethelweg 7a – im Erdgeschoss des Hauses Eben Ezer – Geöffnet heute 08-14 Uhr

Der kostenpflichtige Schnelltest kostet bei Barzahlung 12 Euro. Bei Kartenzahlung kommen geringfügige Gebühren hinzu. Ein PCR Test kostet 95,00 Euro.

Teststelle in der Stadthalle Bernau (Coronabike) – Stadthalle Bernau, Hussitenstraße 1, 16321 Bernau bei Berlin – Geöffnet heute von 10-18 Uhr

Der Corona-Schnelltest kostet aktuell 19,90 Euro pro Test. Jeder 5. Test ist kostenfrei. Arbeitssuchende, Renner:Innen oder Studierende zahlen nur 12,90 Euro (Nachweis erforderlich). Kartenzahlung erwünscht. Ein PCR Test kostet 119,00 Euro.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"