Anzeige Eisbahn im Holland-Park
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Parkhaus Ladeburger Chaussee hat eröffnet. Kostenfrei parken bis Ende März 2024. Info
Wetter am Sonntag: vorerst sonnig, später wolkiger und und auffrischender Wind bei bis zu 12 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Gegen Gewalt an Frauen: Ladies Night im Filmpalast Bernau

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Willkommen zum Oster Kloster Fest
Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: In Bernau wird es pink! Denn am morgigen 24. November findet die zweite Ladies Night mit dem aktuellen Film „Barbie“ von Greta Gerwig im Filmpalast Bernau statt.

Die Bernauerinnen können sich auf einen weiteren Abend für Frauen von Frauen freuen. Beginn der Veranstaltung ist um 16.30 Uhr mit einem Sektempfang. Um 17 Uhr startet die Filmvorführung. Im Anschluss findet die Gesprächsrunde mit Sonja Koppitz statt. Der Eintritt ist frei.

„Es wird einen Sekt zum Anstoßen, Popcorn und eine interessante Gesprächsrunde im Anschluss des Films mit der Podcasterin Sonja Koppitz geben, die im lockeren Gespräch das Frauenbild, Rollenklischees und weitere Themen ansprechen wird“, lädt Fanny Behr, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bernau ein. Die Ladies Night fand im vergangenen Jahr das erste Mal statt und soll Bernauerinnen ermöglichen, sich in ungezwungener Atmosphäre untereinander auszutauschen.

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

„Mit der Ladies Night beteiligt sich Bernau am Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November. In dieser ungezwungenen Runde stellen wir Infomaterial zu dem sehr ernsten Thema zur Verfügung. Wir freuen uns sehr, dass wir Sonja Koppitz für den Abend gewinnen konnten. Sie thematisiert in ihrem Podcast Alltagsfeministinnen (rbbKultur) viele Probleme, mit denen Frauen konfrontiert sind“, so die Gleichstellungsbeauftragte.

Zum Film: Barbie und Ken leben in der rosa Traumwelt Barbie-Land und erhalten die Chance, in die reale Welt einzutauchen. Kaum dort angekommen, werden sie mit vollkommen neuen Regeln und Strukturen konfrontiert.

„Ich freue mich sehr, mit den Benauerinnen gemeinsam den Film zu schauen und über das Gesehene und das selbst Erlebte zu sprechen“, so Sonja Koppitz. Die Moderatorin, Buchautorin und Podcasterin spricht regelmäßig mit anderen Frauen über Themen wie übergriffiges Verhalten, Arbeitsteilung im Familienalltag, Erwartungen und Wünsche von Frauen an ein selbstbestimmtes Leben, aber auch über Probleme in der eigenen Beziehung beziehungsweise in der Familie.

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

Die zweite Ladies Night findet in Kooperation mit dem Filmpalast Bernau und dem FrauenNetzwerk Barnim statt und beginnt um 16.30 Uhr mit einem Sektempfang. Um 17 Uhr startet die Filmvorführung. Im Anschluss findet die Gesprächsrunde mit Sonja Koppitz statt.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, der Eintritt ist frei.

Bernau beteiligt sich mit der Veranstaltung am „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“. Damit folgt die Stadt dem Aufruf des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben und setzt ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen in der Stadt, um das Thema stärker in den Fokus zu rücken.

Hintergrund

Jede dritte Frau in Deutschland erlebt sexualisierte oder körperliche Gewalt. Vergewaltigung, sexueller Missbrauch, häusliche Gewalt oder sogar Mord zerstören das Leben der Betroffenen. Körperliche und seelische Verletzungen sind die Folgen, die ärztliche Behandlungen und Therapien erfordern und in den schlimmsten Fällen ein lebenslanges Leiden bedeuten.

Das FrauenNetzwerk Barnim fordert seit 2006 mehr Maßnahmen zum Schutz von Frauen und Kindern sowie die schnelle Umsetzung der Istanbul-Konvention. Dabei handelt es sich um das internationale Übereinkommen des Europarats, das auch Deutschland im Jahr 2018 unterzeichnet hat und somit gültiges und umzusetzendes Recht ist. Die Ratifizierung durch den Bundestag fand am 17. Oktober 2017 statt. Am 1. Februar 2018 trat die Istanbul-Konvention in Deutschland in Kraft.

Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt sind, bekommen Hilfe, auch anonym und bei Bedarf in verschiedenen Sprachen, unter der kostenlosen Telefonnummer 116 016 oder auch online unter www.hilfetelefon.de. Im Barnim steht der Verein‚ für Frauen e. V.‘ für Beratung und Hilfsangebote zur Verfügung unter 03334-360222.

Weitere Informationen unter:

https://frauennetzwerk-barnim.de/

www.barnim.de (Veranstaltung zum Aktionstag)

https://www.hilfetelefon.de/

 

Information und Titelbild: Pressestelle der Stadt Bernau / Landkreis Barnim

 

Anzeige Ladies Night im Haus Schwärzetal
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content