Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Freitag: Vorerst bewölkt, später örtlich etwas Regen, zum Abend sonniger bei bis zu 19 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Bernau – Barnim: Zahlreiche Adventsmärkte haben zum Verweilen eingeladen

Ein kurzer Rückblick vom Wochenende

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen zahlreicher regionaler Advents- und Weihnachtsmärkte.

Am Samstag sowie am 2. Advent nutzten unzählige Menschen den Nachmittag um sich an frischer Luft auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. So etwa in Bernau, Biesenthal, Birkholz, Börnicke oder Birkholzaue – wir haben uns kurz umgeschaut.

Bernau

Bereits am vergangenen Freitag wurde am Nachmittag der Bernauer Weihnachtsmarkt eröffnet. Wie wir persönlich finden, ist der Start hier nicht wirklich gelungen. Auf dem Marktplatz lockte ein kleiner Rummel und in der Bürgermeisterstraße sowie in der Brauerstraße boten zahlreiche Stände Weihnachtliches, bzw. Glühwein und allerhand Gegrilltes. Allerdings gab es hier zu viele Lücken zwischen den Ständen, bzw. die Hälfte der Straßen waren überhaupt nicht genutzt und standen leer. Aus unserer Sicht etwas lieblos und kein wirklich gelungener Auftakt für eine solch große Stadt.

Anzeige  

Besser soll es am kommenden Wochenende werden. Hier wird der Kirchplatz mit einbezogen und es sollen auch mehr Stände vorhanden sein.

 

Biesenthal

Klein, Fein und familiär präsentierte sich am vergangenen Samstag der Advents- und Weihnachtsmarkt in Biesenthal rund um die alte Eiche am Marktplatz. Auch wenn der Weihnachtsmarkt wohl zu einem der Kleineren der Region gehört, so war fast alles da, was einen “großen” Weihnachtsmarkt ausmacht. Es gab regional-handwerkliches, Bastelmöglichkeiten, Glüh- und Honigwein, gebrannte Mandeln, Leckeres vom Grill, LIVE-Musik, ein kleines Weihnachtskonzert sowie ein buntes und umfangreiches Kinder- und Bühnenprogramm oder eine Feuershow. In nachbarschaftlicher Atmosphäre lies es sich hier bis zum Abend gut aushalten.

Bernau LIVE - Dein Stadtmagazin für Bernau bei Berlin

Börnicke

Fern ab von jeder Hektik, Karussell-Geschäften und dichtem Weihnachtsmarktgedränge lud der Verein „KulturGut Börnicke e. V.“ am Samstag zum gemütlichen Beisammensein, an den Börnicker Dorfteich ein. Zahlreiche Händler boten selbstgekochtes, selbstgebackenes oder handwerklich hergestellte Waren zum probieren und stöbern. Gefühlt tausend Düfte lagen in der Luft und wunderschön geschmückte Stände ließen nicht nur Kinderaugen strahlen. Wärme spendete ein Lagerfeuer, an welchem sich die kleinen Gäste geduldig auf ihr Stockbrot freuten.

So mancher Besucher traf auf Nachbarn oder Freunde und genoss den Nachmittag bei einem guten Gespräch, bei Wildbraten aus dem Feldsteinbackofen oder einem Glühwein aus dem Kessel. Besonders die Liebe zum Detail verleiht diesem kleinen aber feinen Markt seinen besonderen Charme und lässt ihn schon lange keinen Geheimtipp mehr sein.

Bernau LIVE - Dein Stadtmagazin für Bernau bei Berlin

Birkholz

Auch in diesem Jahr fand im Bernauer Ortsteil Birkholz ein kleiner aber feiner Adventsmarkt statt. Eingeladen hatte am Wochenende die Gut Leben Landresort GmbH auf ihren 4-Seitenhof.

Im Mittelpunkt des wirklich sehr liebevoll und detailreich gestalteten Marktes standen vor allem kleine Marktsände mit viel Handgemachtem und allerhand Deko für den Weihnachtsbaum und den Gabentisch. Mittendrin gab es vorweihnachtliche Musik, ein wärmendes Lagerfeuer, Stockbrot, edle Tröpfchen, heißen Met, Glühwein, duftende Leckereien und deftigen Speisen.

Birkholzaue

Premiere feierte der Adventsmarkt im Bernauer Ortsteil Birkholzaue. Hier wurde am vergangenen Samstag erstmals zum Verweilen eingeladen. Ortsvorsteher Heiko Schilsky hat den Nachmittag zusammengefasst:

Um 15 Uhr schritt der Weihnachtsmann über die Festwiese und nahm im Sessel unter seinem Pavillon Platz. Dort konnten die Kinder mit ihm sprechen, ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen. Dafür erhielten sie eine kleine Süßigkeit. Fotos zum Mitnehmen waren auf Wunsch erhältlich. Im Gemeinschaftshaus war Kinderbasteln stark nachgefragt, nicht nur von Kindern. Briefe und Wunschzettel an den Weihnachtsmann konnten dort auch geschrieben und für den Postversand nach Himmelpfort abgegeben werden. Eine weitere Attraktion für Klein und Groß war die Modelleisenbahn, die auf der Tischtennisplatte ihre Runden drehte.

Ponyreiten für Kinder wurde durch die Mädchen und Frauen des Vereins „Paddock Trail Elfenhof e. V.“ ermöglicht, die drei Shetlandponys über den Weihnachtsmarkt führten. Das „Natur Mobil“ der Jagdverbände im Barnim als Lernort für die heimische Tier- und Pflanzenwelt ergänzte das Angebot für die Jüngsten prima. Zu kaufen gab es Geschenke, wie Handarbeiten aus Stoff, selbst hergestellte Seifen, Kosmetik- und Pflegeprodukte der Marke Mary Kay sowie Bernau- und Birkholzaue-Artikel. Einige Birkholzauer Eltern waren angenehm überrascht, ihre langjährige und beliebte Kinderärztin Frau Dr. med. Ulrike Gillert an einem Stand anzutreffen, an dem sie das vor ihr verfasste Buch „Eltern sein leicht gemacht“ offerierte.

Schlange standen die Besucher am Wagen von Momos Waffeln, der auch weihnachtliche Süßigkeiten anbot. Sehr begehrt war der Ausschank von Glühwein und anderen Getränken aus der Sechseckhütte. Neben Kaffee und Kuchen gab es Erbsensuppe mit Bockwurst, Bratwürste und Steaks. Für die musikalische Untermalung mit Weihnachtsliedern sorgte der Birkholzauer DJ Jens Arndt. Offiziell war der Weihnachtsmarkt nach fünf Stunden um 20 Uhr beendet. Die letzten Besucher machten es sich aber noch bis fast Mitternacht auf den Bänken um die Feuerschale herum gemütlich. Ortsvorsteher Heiko Schilsky ist stolz auf sein Team und vernahm viel positive Resonanz. Nächstes Jahr soll es wieder einen Weihnachtsmarkt in Birkholzaue geben.

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content