Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis 24.10.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist bewölkt, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 17 Grad

Detlef Stöbe wird neuer Geschäftsführer der Stadtwerke Bernau

Amtswechsel zum Jahresende

Bernau / Barnim: Nach gut 20 Jahren an der Spitze der Bernauer Stadtwerke, verlässt Geschäftsführerin Bärbel Köhler zum Jahresende das Unternehmen und geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Bereits jetzt hat Detlef Stöbe sein Amt als neuer Geschäftsführer des Bernauer Energieversorgers angetreten und wird sich gemeinsam mit Bärbel Köhler auf seine neue Aufgabe vorbereiten.

„Ich freue mich auf diese verantwortungsvolle und spannende Aufgabe, bei der es um nichts Geringeres geht, als die Energiewende in der Region weiter aktiv voranzubringen. Und ich danke Bärbel Köhler dafür, dass sie ein hervorragend aufgestelltes Unternehmen übergibt und frühzeitig eine Zukunftsstrategie entwickelt und umgesetzt hat“, sagt der diplomierte Ökonom.

Anzeige  

Bärbel Köhler ergänzt: „Ich bin überzeugt, dass Detlef Stöbe die Geschäfte weiter im Sinne der Bürgerinnen und Bürger von Bernau führt und die richtigen Weichen für die Zukunft stellt“. Während der gemeinsamen Zeit soll eine strukturierte Übergabe erfolgen. Detlef Stöbe war zuletzt als Bereichsleiter Finanzen für die Stadtwerke Reutlingen tätig. Für den neuen Job ist der Familienvater in die Region gezogen. Bärbel Köhler hat die Stadtwerke Bernau seit 2001 geleitet. Nach 20 Jahren steht nun ihr Ruhestand bevor.

Gegenseitige Wertschätzung und Soziales Engagement

Detlef Stöbe ist 52 Jahre alt und hat in seiner beruflichen Laufbahn schon viel Erfahrung in leitenden Positionen bei kommunalen Versorgern gesammelt. Durch sein Studium – der Diplomökonom hat Wirtschaftswissenschaften und International Business studiert – kennt er sich mit Finanzen bestens aus. Dennoch ist er überzeugt, dass für ein gesundes Unternehmen noch andere Aspekte zum Tragen kommen: „Ein Unternehmen funktioniert, wenn das Team gut zusammenarbeitet. Gegenseitige Wertschätzung und ein gutes Miteinander sind die Basis einer erfolgreichen Zusammenarbeit“, sagt Detlef Stöbe und fügt an: „Hier hat Bärbel Köhler in den 20 Jahren ihrer Tätigkeit einen wichtigen Schwerpunkt gelegt, daran möchte ich anknüpfen.“ Ebenso soll das Engagement der Stadtwerke Bernau in der Region fortgeführt und weiter vertieft werden, sei es im sozialen, im kulturellen oder im sportlichen Bereich.

Herausforderungen gemeistert

Bärbel Köhler hatte die Geschäfte der Stadtwerke Bernau im November 2001 übernommen. Eine besondere Herausforderung war über die vielen Jahre der noch immer andauernde Umbruch in der Energiewirtschaft. „Es galt, auch in einem liberalisierten Markt mit vielen Wettbewerbern gut aufgestellt zu sein, dafür waren sukzessive Umstrukturierungen nötig“, erklärt die Geschäftsführerin. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat Bärbel Köhler eine umfassende Strategie entwickelt und umgesetzt, um das Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Heute versorgen die Stadtwerke Bernau 25.000 Stromkunden, fast 8.000 Gaskunden und 9.500 Haushalte, die an das Fernwärmenetz angeschlossen sind. Damit sie sicher mit Energie versorgt sind, investieren die Stadtwerke stetig in die Infrastruktur.

Verwendete Quelle: Stadtwerke Bernau

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"