Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Landkreis Barnim aktuell mit bundesweit höchster Inzidenz

Infos und Zahlen rund um Covid19

Bernau / Barnim: Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 2.876,0 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt der Landkreis Barnim aktuell an erster Stelle aller vom RKI aufgeführten Landkreise.

Zum Vergleich: Die niedrigsten Inzidenz-Wert meldet aktuell der Landkreis Greiz mit einer 7-Tage-Inzidenz von 465,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Auch wenn die Corona-Infektionen aktuell einen meist leichten Verlauf haben und gefühlt einer Erkältung gleich kommen, so machen sich die hohen Infektionszahlen und die damit verbundenen Quarantänezeiten überall im Landkreis bemerkbar. Kitas sind geschlossen oder gehen in die Notbetreuung, Ämter schließen oder verkürzen ihre Öffnungszeiten und das öffentliche Leben ist vielerorts eingeschränkt. Für viele Menschen ergeben sich durch die Quarantäne Einschränkungen oder logistische Herausforderungen wie etwa das tägliche Einkaufen.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Auch im Bildungsbereich machen sich die aktuell hohen Zahlen bemerkbar. Mit Stand vom vergangenen Freitag zählte das Land Brandenburg 8.849 positiv getestete Schülerinnen und Schüler (17.690 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne) und 970 positiv getestete Lehrkräfte (1.281 Lehrkräfte in Quarantäne).

Derweil wird seitens der öffentlichen Stellen weiterhin appelliert, sich impfen zu lassen, wenngleich die Nachfrage hier Rückläufig ist. Im Land Brandenburg haben aktuell 69,0 Pro­zent ihre Erstimpfung erhalten. 68,0 Prozent gelten als vollständig geimpft und 48,5 Prozent haben eine Boosterimpfung bekommen. Auch wenn die Impfungen nicht zwangsläufig gegen eine Corona-Infektion schützen, so sollen zumindest schwere Krankheitsverläufe vermieden werden.

Während sich die Infektionslage augenscheinlich ihrem Höhepunkt nähert, wird deutschlandweit bereits darüber beraten, die Corona-Einschränkungen schrittweise zu lockern. Aller Voraussicht nach, könnten demnächst die Kontaktbeschränkungen wegfallen, die 2G Pflicht mit 3G ersetzt- und Lockerungen bei Veranstaltungen umgesetzt werden.

Corona-Zahlen Landkreis Barnim

Bisher wurden im Landkreis Barnim ins­ge­samt 29.733 COVID-19-Infek­tio­nen er­fasst (Stand: 15. Februar 2022). Dies ent­spricht einer Infek­tions­rate von 15,87 Pro­zent. Mit insgesamt 330 Todes­fällen liegt die Let­a­li­täts­rate (Anzahl der Sterbefälle) bei 1,11 Pro­zent. Der letzte Sterbe­fall wurde am vergangenen Donners­tag verzeichnet.

Im laufe der vergangenen Woche hat das Ge­sund­heits­amt 5.388 Neu­in­fek­tio­nen er­fasst. Daraus er­gibt sich die heutige 7-Tage-Inzi­denz von 2.876,0. Im Ver­gleich da­zu liegt die bun­des­weite In­zi­denz von 1.437,5 um rund 50 Pro­zent niedriger und die heu­tige vom Land Bran­den­burg mit 1.813,7 eben­falls um rund 37 Pro­zent niedriger. Der erste Corona-Fall in Barnim wurde am 11. März 2020 ge­mel­det. Mit einer Inzi­denz von 2.899 hat die Pan­de­mie am heutigen 14. Februar 2022 ihren bisherigen Höchst­stand im Landkreis Barnim er­reicht. An ins­ge­samt 196 Tagen lag der Inzi­denz­wert bei über 100. So auch aktuell, seit dem 26. Okto­ber 2021. Die heutige Hospitalisierungsrate für das Land Brandenburg liegt bei 5,05.

Hinweise des Landkreis Barnim zu den Impfzentren

Aufgrund der sinkenden Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen kommt es ab heute zu geänderten Öffnungszeiten und örtlichen Schließungen der Corona-Impfzentren in Bernau und Barnim.

Die Bernauer Impfstelle an der Zepernicker Chaussee ist nunmehr dienstags und donnerstags von 13.00 bis 18.30 Uhr, mittwochs und freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Das Angebot gilt für die Erst-, Zweit- und jede Art von Auffrisch-Impfung, so die Stadt Bernau.

Die Impfstelle in Eberswalde, Saal im EBU Zent, Am Krankenhaus 12, 16225 Eberswalde, behält vorerst ihre Öffnungszeiten bei.

  • Geöffnet ist hier dienstags und donnerstags von 10.00 bis 18:30 Uhr sowie mittwochs, freitags und samstags von 08.00 bis 16.30 Uhr

Die Impfstellen in Wandlitz sowie in Seefeld stellen ihren Betrieb aufgrund der geringen Nachfrage zum 20. Februar ein. Bis dahin gelten folgende Öffnungszeiten:

Wandlitz, Barnim-Panorama-Naturparkzentrum, Breitscheidstraße 8-9, 16348 Wandlitz:

  • Dienstag und Freitag von 11.00 bis 19.00 Uhr sowie am Samstag von 08.00 bis 16.00 Uhr

Seefeld, Krummenseer Ch. 27, 16356 Werneuchen OT Seelfeld:

  • Dienstag von 14:00 – 18:30 Uhr sowie Samstag von 10:00 – 16:00 Uhr

In beiden Impfzentren entfallen gebuchte Termine, die in der Zeit nach dem 20. Februar 2022 gemacht wurden, ersatzlos. Zuvor findet in beiden Impfstellen am Samstag, den 19. Februar 2022 noch einmal ein Impftag für Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren statt. Termine können über das Online-Portal kindertermin.impfen-barnim.de gebucht werden.

Online-Terminbuchung erwünscht

„Vorher einen Termin zu buchen, ist der sicherste Weg, um nicht lange warten zu müssen. Aber spontan vorbeikommen geht auch!“, so Claudius Kaczmarek, Generalbevollmächtigter des Landrates für das Impfen im Barnim.

Die Online-Termin-Buchung ist unter termin.impfen-barnim.de möglich. Die Termine werden sukzessive frei geschaltet. Über das Bürgertelefon der Kreisverwaltung können unter der Rufnummer 03334/214 1800 ebenfalls Termine gebucht werden.

Zur Impfung mitzubringen sind der Impfpass (falls vorhanden), die elektronische Gesundheitskarte sowie Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltstitel. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, können sich Impfwillige schon im Vorfeld die aktuellen Aufklärungs- und Anamnesebögen unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ herunterladen und diese ausgefüllt mitbringen.

Zur Anwendung kommen weiterhin die Impfstoffe von BioNTech, Moderna und Johnson & Johnson.

Verwendete Quellen: Stadt Bernau, Gemeinde Wandlitz, Landkreis Barnim, corona-zahlen-heute.de, Robert-Koch-Institut, Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Bernau LIVE

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!