Täglich neue Stellen- und Ausbildungsangebote aus unserer Region bei Bernau LIVE

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt!
Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 25 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Interview: Wegfall der Test- und Maskenpflicht in Gesundheitseinrichtungen

Infektiologin: „Jetzt ist der Zeitpunkt für Normalität“

Bernau LIVE präsentiert: Inselleuchten Marienwerder
Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Berlin: Die Corona-Infektionslage hat sich beruhigt. Nun entfallen die gesetzlichen Vorgaben für die Test- und Maskenpflicht von Beschäftigten in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen zum 1. März.

Dazu im Interview PD Dr. Irit Nachtigall, Helios Fachgruppenleiterin Infektiologie und Dr. Olaf Kannt, Medical Consultant bei Helios. 

Warum ist jetzt ein guter Moment, die Corona-Schutzmaßnahmen wie Test- und Maskenpflicht wegfallen zu lassen?

Anzeige
Forum Bernau - Bild kann nicht geladen werden.  

PD Dr. Irit Nachtigall: „Die Coronafälle in den Krankenhäusern in Deutschland sind inzwischen so stark gesunken – vor allem auf den Intensivstationen – und die meisten Menschen sind entweder geimpft oder haben eine Coronainfektion durchgemacht. Das Drohszenario einer Vielzahl an schweren Krankheitsverläufen sowie einer Überlastung unserer Krankenhäuser und Intensivstationen besteht nicht mehr. Glücklicherweise hat das Coronavirus in den letzten Wochen auch keine bedrohlichen Mutationen hervorgebracht. Zudem ist auch die diesjährige Grippewelle bereits abgeflacht. Jetzt ist der Zeitpunkt für Normalität im Krankenhausbetrieb. Es besteht keine wissenschaftliche Notwendigkeit mehr für die Schutzmaßnahmen wie Tests bei Asymptomatischen oder einer kollektiven Maskenpflicht.“

Wird uns Corona dennoch weiter begleiten?

PD Dr. Irit Nachtigall: „Wir müssen nun zuversichtlich zurück zur Normalität kommen, da das Virus uns nicht mehr verlassen wird. Das Infektionsgeschehen von SARS-CoV-2 ist „endemisch“ geworden. Das bedeutet, dass Corona in unserer Region kontinuierlich auftritt, ähnlich der saisonalen Grippe.“

In welchen Bereichen sind weiterhin Schutzmaßnahmen nötig?

Dr. Olaf Kannt: „Das Tragen von Atemschutzmasken im Umgang mit vulnerablen Personen oder bei sonstiger infektionshygienischer Notwendigkeit wird selbstverständlich im Krankenhaus wie in der Vor-Pandemiezeit fortgeführt. Wir bei Helios folgen hier den aktuellen Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am RKI. Auch wird es weiterhin möglich sein, bei klinischer Notwendigkeit Patientinnen und Patienten sowie unser Personal auf Infektionskrankheiten testen zu lassen.“

Wird in Zukunft privat noch jemand Maske tragen?

PD Dr. Irit Nachtigall: „Natürlich steht es allen frei, weiterhin Maske zu tragen oder sich zu testen. Ich appelliere hier an die Eigen- und Fremdverantwortung. Es gibt viele gute Gründe für diese Schutzmaßnahme: zum Beispiel, wenn man Personen mit geschwächtem Immunsystem trifft oder selbst erkältet ist und andere schützen möchte. Menschen in Asien machen das schon lange aus Respekt vor dem Leben der anderen.“

Das Bundesgesundheitsministerium hat kommuniziert, dass zum 1. März 2023 deutschlandweit Masken- und Testpflichten für Beschäftigte und Bewohner:innen in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen entfallen. Für Besucher:innen dieser Einrichtungen gilt die Maskenpflicht weiterhin bis zum 7. April.

Redaktion: Helios Kliniken

 

Anzeige
 
Verwendete Quellen
Helios Kliniken
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content