Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist bewölkt, immer wieder regen bei bis zu 20 Grad

Bernau: Flucht vor der Polizei endet mit schwerem Unfall

Info der Polizeidirektion Ost

Bernau / Barnim: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen frühen Montagmorgen gegen 02.30 Uhr auf der Schwanebecker Chaussee in Bernau.

Nach Angaben der Polizei, sollte in der Nacht ein PKW kontrolliert werden, der auf der L200 in Richtung Bernau unterwegs war. Nach Missachtung der Anhalteaufforderung, fuhr der PKW mit stark überhöhter Geschwindigkeit davon und verlor auf der Schwanebecker Chaussee die Kontrolle über das Fahrzeug.

Hierbei kam es rechts von der Straße ab, übersprang den Graben der Panke und überschlug sich in der Folge mehrfach, bevor es an einem Zaun auf dem Dach liegen blieb. Wie durch ein Wunder wurde der Fahrer augenscheinlich nicht oder kaum verletzt – jedoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Einen mitgeführten Hund übergab die Polizei an das Tierheim Ladeburg.

Anzeige  

Wie sich nach ersten Erkenntnissen herausstellte, wurden Betäubungsmittel konsumiert und im Fahrzeug befanden sich mutmaßliche Drogen. Der Fahrer wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen, so die Polizei.

Die Feuerwehr Bernau, Löschzug Stadt, war mit neun Kameradinnen und Kameraden an der Einsatzstelle. Sie kümmerten sich unter anderem um die Sicherung der Unfallstelle oder das Aufnehmen von Betriebsstoffen.

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"