Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis zum 17.09.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt, hier und da Regen bei bis zu bei bis zu 16 Grad

Neue Bus-Abstellhalle der Barnimer Busgesellschaft in Bernau

Ausbau des Personennahverkehr

Bernau / Barnim: Am vergangenen Samstag wurde in Bernau-Rehberge eine neu errichtete Bus-Abstellhalle der BBG in Betrieb genommen.

In unmittelbarer Nähe zum bereits bestehenden Betriebshof entstand an der Johann-Friedrich-A.-Borsig-Straße eine BBG Betriebshoferweiterung mit Platz für etwa 32 Busse. Eingeweiht wurde das neue Gebäude im Beisein von Barnims Landrat Daniel Kurth, Bernaus Bürgermeister André Stahl, Frank Wruck, Geschäftsführer der Barnimer Busgesellschaft mbH, Christine Schinck von den Kreiswerken Barnim sowie Bauplaner Frank Hampel. Erst im April 2021 wurde mit den Bauarbeiten begonnen.

Anzeige  

Mit der Erweiterung reagiert die BBG auf die wachsende Infrastruktur sowie auf die zukünftige Ausweitung des Linienverkehrs in Bernau sowie im Landkreis Barnim. Gemeinsam wollen sich der Landkreis Barnim, die Stadt Bernau und die BBG auf einen leistungsfähigeren und vor allem attraktiveren öffentlichen Personennahverkehr einstellen. Neben der neu errichteten Halle in Bernau-Rehberge, soll zudem eine große eine große Instandhaltungshalle in Bernau – Albertshof entstehen.

Vorerst wurden zudem 9 neue Busse aus dem „Gebrauchtwagen-Bestand“ des Flughafens Tegel angeschafft. Die fast neuen Busse wurden dann etwas umgerüstet und so für den Verkehr in Bernau und dem Landkreis Barnim fit gemacht. Die Fahrzeuge hatten erst 5.000 km auf dem Tacho und waren gegenüber Neufahrzeugen preiswerter und vor allem sofort lieferbar. Insgesamt ist die Barnimer Busgesellschaft mit über 90 Bussen im Landkreis Barnim unterwegs. In Kürze soll zudem eine Wasserstoff-Tankstelle in Bernau entstehen.

BLR04506

Während die BBG an der Verbesserung des Fuhrparks arbeitet, kümmert sich die Stadt Bernau aktuell darum, dass zahlreiche Haltestellen in Bernau und seinen Ortsteilen modernisiert werden. Sie erhalten einen barrierefreien Zugang und werden teilweise mit schützenden Buswartehäuschen ausgestattet. Bereits im Vorjahr wurden 20 Haltestellen erneuert, in diesem Jahr sollen weitere 21 folgen.

Bürgermeister und Landrat betonten gleichzeitig wie wichtig der Ausbau des Nahverkehrs in Bernau und im Landkreis sei und wollen alles daran setzen, diesen noch attraktiver zu gestalten.

Neben der Neueröffnung der Abstellhalle lud die BBG am Samstag auch zum Tag der offenen Unternehmen ein. Mehr dazu

BBG Andre Stahl, Daniel Kurth

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"